index
nach oben
Dieses Forum nutzt Cookies

Pairing I'm losing, I'm bluesing but you can save me from madness
Everything is under CTRL
about the character

Julie McCallister wohnt in Manhattan, New York City, ist 30 Jahre alt, arbeitet als Lektorin beim „Penguin Random House“ Verlag und gehört zur Mittelschicht.

Für das Aussehen des Charakters stand Jane Levy Modell.

about the user

Julie McCallister gehört seit 13.11.2020 zum Behind Closed Doors, verfasste bisher 53 Posts und 11 Threads und hört auf den Namen Pookie.
Little Miss Sunshine ist nichts gegen diesen roten Wirbelwind, denn es scheint kaum eine Person in NYC zu geben, die nicht mit dem kleinen Everbody`s Darling klarkommt! Nennen wir sie unkompliziert, lustig, klug und hübsch – und bitte fragt nicht nach ihrem besten Freund, für den sie auch jenseits der Pubertät starke Gefühle empfindet – nein – sie ist vollkommen in ihn verliebt und steckt vollkommen in der überaus tödlichen Kumpel-Zone. Danke für nichts, Amor! Versinkt die 30-Jährige nicht gerade in Selbstmitleid, findet man die ewige Jungfer ganz bestimmt in der nerdigen Welt der Comics, Bücher & TV-Serien. Ihr liebstes Hobby – das Lesen – hat sie glücklicherweise zum Beruf gemacht, deshalb darf sie sich auch seit ihrem erfolgreich absolvierten Literaturstudium als Verlegerin bei „Penguin Random House“ bezeichnen. Sie ist ein kleines Arbeitstier, ist die Jüngste von drei Schwestern, hat eine Schraube locker und wohnt zusammen mit ihrer gestörten WG-Mitbewohnerin mitten in Manhattan in einem drolligen Appartement. Sollte sie mal nicht gerade Karaoke singen, sich besaufen oder stricken, arbeitet sie an ihren Anmachsprüchen für das nächste unabsehbare Blinddate. Die biologische Uhr tickt schließlich, danke Mom, fast vergessen!
played by
Pookie
#1

DER GESUCHTE/GENERVTE/FRUSTRIERTE | ROCKER | VATER | WELTVERABSCHEUER
[Avatarvorstellung: Jim Sturgess # verhandelbar/nichts muss, Alter ab 30, 31 (+/-)| Beruf: frei wählbar | SIND ALLES NUR VORSCHLÄGE, MAN IST BEI DER ÜBERNAHME DES GESUCHS AN NICHTS GEBUNDEN

Die Fluppe hängt lässig im Mundwinkel, die braunen Haare zerzaust, etwas ungewaschen vielleicht, hängen dir in der feuchten Stirn, und du sitzt wieder da, die Arme um die Gitarre geschlungen wie um den Körper einer Frau, und du philosophierst, allein, bist melancholisch und hinterfragst jede Phase deines Lebens – soll`s das schon gewesen sein? Was steht heute überhaupt an? Nicht viel vermutlich, kiffen, vielleicht Sara anrufen, oder doch Julia? Der übliche Kram halt, Hauptsache man hat gerade an diesem Tag keine größeren Verpflichtungen, oder? Du fährst dir durch die Haare, die Frauen lieben deine Haare, is` fast dein Markenzeichen, währen du beschließt deine zerfetzte Lederjacke auszuziehen. Du machst dein Ding, du warst schon immer du selbst, hast dich ständig in Kneipen rumgetrieben, auf Demos – nur ordentlich auffallen ist die Divise, um Daddy auf den Sack zu gehen? Vielleicht vor 10 Jahren, zumindest hat er sich damals noch über dich geärgert, jetzt habt ihr keinen Kontakt mehr und das nervt dich, du brauchst jemanden, den du ärgern kannst, um deine eigene Unzufriedenheit zu überspielen. Du bist ein kleiner Spielverderber, etwas depressiv, ständig genervt, weil diese verfickten Kopfschmerzen niemals aufhören wollen – Grund genug, um antrieblos Zuhause zu verweilen, egal, ob die Sonne scheint, du trägst eine Wollmütze, weil es dich nicht interessiert, was andere von dir denken. Aber wie zum Teufel machst du das? Liegt es wirklich an der Musik? An den Gigs? Die Frauen sind verrückt nach dir, du wechselst sie wie deine Unterwäsche, mal blond, mal schwarzhaarig, egal, du bist eigentlich nicht gerne alleine, und wenn sie doch nervt, kannst du sie einfach rausschmeißen! Du brauchst deine Freiheiten, vergisst aber manchmal dabei, dass du anderen keine Ruhe gönnst, wenn du etwas willst, wenn du so verbissen bist, dass du einfach nicht nachgeben kannst. Du schreibst gerne Gedichte, keiner weiß das, aber du wolltest mal Journalist werden und hast das Studium wegen damaligen Drogenproblemen geschmissen, jetzt kiffst du regelmäßig, nimmst hin und wieder Amphetamine, um wach zu bleiben, ohnehin hast du Schlafprobleme, aber warum solltest du müde dahinwichen, wenn du die Zeit sinnvoller, aktiver, nutzen könntest? Alle sind scheiße, du bist endlos genervt und provozierst regelmäßig andere, um dich ordentlich prügeln zu können – ach, und diese Stadt stinkt einfach! Eigentlich hält sie sich von dir fern, sie begrüßt dich nicht mehr, ignoriert dich vielmehr und verzieht komisch den Mund, wenn sie dich jede Woche mit einer anderen Frau sieht. Ekelhaft! Für sie hältst du auch eiskalt nicht die Tür auf. Für sie würdest du nicht zum Helden würden und für sie würdest du dich auch niemals verstellen. Wenn du sie siehst, kannst du gar nicht glauben, wie komisch manche Menschen sein können, insbesondere sie, die da, die gerade eine komische Grimasse zieht und du gar nicht glauben kannst, wie unfassbar bekloppt die Alte aussieht, die dich mit ihrem Lockenkopf und den großen, blauen Augen an eine verdammte 12-Jährige erinnert.

AVATARPERSON#Frei Wählbar (Beispiel: Jim Sturgess)


Die Suchende
Julie McCallister | 30 | Verlegerin | reaktivierte Jungfrau & Dauersingle | einfach glücklich
Es wäre ja schön zu sagen, Gegensätze ziehen sich an, aber diese Frau ist in deinen Augen einfach nur nervig, wie sie strahlt, wie sie auf dich wirkt, wie ein hyperaktiver Zwerg, der es nicht mal schafft, eine halbe Minute in diesem verfickten Aufzug Ruhe zu geben, geschweige denn das freundliche Grinsen abzustellen, und warum grüßt sie dich überhaupt? Glaubt sie, dich zu kennen, nur weil ihr im selben Haus wohnt? Sie hat es zwei Mal versucht, zweimal hat sie Hi oder Guten Morgen gesagt, und du, du arroganter Penner? Du hast sie einfach mit deinem Schweigen und mit dem abgeneigten Zucken in deinem Gesicht zum Teufel gejagt, und es gefällt dir auch noch! Es gefällt dir, von Natur aus glückliche Menschen unglücklich zu stimmen, weil du selbst unglücklich bist und es in deinen Augen keiner verdient, ohne Grund zu lachen – wirklich so schlimm? Jedenfalls stellen sich bereits deine Nackenhaare auf, wenn du die Rothaarige irgendwo im Haus begegnest, weil sie so laut und nervig ist, vor allem im Doppelpack mit ihrer Mitbewohnerin – Mädels, wollt ihr nicht lieber mal was rauchen und die Schnauze halten? Sie hat`s probiert, jetzt wechselt sie erfolgreich die Straßenseite, wenn sie dich aus dem Kiosk um die Ecke kommen sieht, oder sie wartet sogar ab bis du in deiner Wohnung verschwunden bist und verlässt ihre Wohnung dann. Vielleicht würdest du dich mit deiner grimmigen Art auch etwas zusammenreißen, wenn du wüsstest, dass sie schon mal wegen dir geweint hat, denn sie kann es nicht leiden, wenn Menschen sie nicht leiden können, und du hast nicht mal einen richtigen Grund! Ist es ihre Tollpatschigkeit? Die Tomatensoße klebt immer noch an deiner Haustür, weil sie das verdammte Glas vor Schreck fallen gelassen hat, als wäre es nicht länger gestattet, nach 12 Uhr die Wohnung zu verlassen, verflucht! Eigentlich hätten ihr so viel gemein, wenn ihr wüsstest, dann ihr die gleiche Literatur bevorzugt, die selbe Musik, das selbe The Smashing Pumpkins T-Shirt trägt und total auf Serien steht, auf die du auch stehst. Ihr habt sogar einen gemeinsamen Lieblingssong von The Cure, Scheiße.


ACH, WAS?! UND WEITER?
Warum hat der Typ ne` Tochter?
Es ist schon schwierig sich nicht ständig über den Weg zu laufen, doch umso einfach sich gegenseitig zu ignorieren, was? Egal, du hast wieder einen schlechten Abend, besäufst dich, provozierst irgendeinen dämlichen Proll, dann liegst du mit blutiger Nase auf dem Boden und sie ist da, um dir aufzuhelfen, du maulst sie an, brüllst sie an, weil du einfach nicht damit leben kannst, versagt zu haben, denn du hast dich blamiert, kannst nicht mal die Fäuste ordentlich schwingen, tja, der Abend war ein totaler Reinfall! Draußen steht sie da, es ist nichts übrig von ihrer guten Laune, sie weint, ihr schmerzt der Arm, weil sie dir helfen wollte und von dem Proll weggeschubst wurde, und nun? Wie wäre es mit einem kleinen Spaziergang ins Unbekannte? Sie ist das genaue Gegenteil von dir, und irgendwie schafft sie es doch dich zum Lachen zu bringen, gib es zu, du verfluchter, sturrer Hund, du lachst, weil sie witzig ist. Die Frage ist: Willst du sie wirklich kennenlernen oder nur ins Bett kriegen? Sie ist weder blond, noch Model, noch glaubst du, könntest du sie einfach knacken, aber der Reiz ist schon da. Du verbringst immer mehr Zeit mir ihr und willst sogar mit ihr tanzen, obwohl du nie tanzt. Warte mal, du wirst doch nicht etwa sauer, weil ihr bester Freund den Arm um sie legt? Drauf geschissen, du ignorierst sie einfach, wirst noch gemeiner bis dein Klon mal wieder vor der Tür steht, ja, du hast eine kleine Tochter, die normalerweise bei ihrer Mutter wohnst, aber da die gerade Probleme hat, von denen du eigentlich nichts wissen willst, steht dein Minnie Me da, wie du immer zu sagen pflegst. Sie ist ein kleiner Nerd, nerdy, laut, zuckersüß, aber auch so neugierig, dass sie es nicht lassen kann, jeden anzusprechen, der ihr über den Weg läuft, insbesondere Julie, die ehrlich gesagt Kinder liebt. Es kommt, wie es kommen muss. Sie setzt sich für deine Tochter ein, egal wie, vielleicht, wenn sie gerade auf dem Rückweg von der Schule gemobbt wird, vielleicht aber lässt sie die Kleine bei sich abhängen, wenn du mal wieder vergessen hast sie von der Schule abzuholen. Nicht bloß deine Kleine soll dein Leben total durcheinanderbringen, sondern auch der Rotschopf. Eigentlich bist du ein guter Vater, du musst nur wieder zu dir selbst finden und auch mal die Sonne in dein Leben lassen (vielleicht auch auf deine Haut, du Gruftie.) Du fängst an sie lustig zu finden, fängst an, die Art, wie sie mit der Kleinen umgeht, zu lieben, und ja, du findest es verdammt nochmal lustig, wenn sie mit dir und der Kleinen im Auto sitzt und es nicht lassen kann, zu so einem beschissenen Lied wie Can`t Get You Out Of My Head von Kylie Minogue mitzusingen.

WICHTIGES ZU MIR
Ich bin über Discord immer erreichbar und poste mind. einmal im Monat, da ich ein Fan von langen Posts bin & ein privates, aktives Leben habe. Allerdings kann man auf mich zählen, da ich schon ein langer Bestandteil des Boards binund nicht vorhabe, einfach abzuhauen. Bei Fragen einfach fragen.


An dieser Stelle möchte ich nichts fix machen, auch nicht, wie sich die Beiden näher kennenlernen, das ist also nur ein kleiner Vorschlag und ich bin von Anfang an für alles offen, auch was der Typ so treibt, wie alt er ist und welche Avaperson sein Gesicht schmückt, dazu möchte ich nur sagen, dass Julie seit ungefähr 10 Jahren total in ihren besten Freund @Bradford Dunhill verliebt ist und UNBEDINGT geheilt werden muss xD, also mit ihm ist dementsprechend kein Pairing geplant! Ich gehe davon aus, dass Brad nichts dagegen hätte, sich mit dem Kerl gut zu verstehen (oder mal zu prügeln, haha) und Julies beste Freundin @Maya Morgan ist auch für etwas Party im Haus zu gebrauchen! Melde dich und mach und alle glücklich.

storming gates | 20.05.2024
Clay Burkhardt, Silviano Giordano, Maya Morgan gefällt dieser Beitrag
Offline
 Zitieren 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste