index
nach oben
Dieses Forum nutzt Cookies

Freunde Hey, Google: Is Allerton a safe place to live?
Don't call me stupid that ain't the way my name pronounced
about the character

Milan Gujic wohnt in der Bronx, New York City, ist 25 Jahre alt, arbeitet als Küchenpersonal und gehört zur Unterschicht.

Für das Aussehen des Charakters stand Paul Mescal Modell.

about the user

Milan Gujic gehört seit 08.11.2021 zum Behind Closed Doors, verfasste bisher 27 Posts und 6 Threads und hört auf den Namen Belle.
Nothing to brag about: Milan Jasmin Gujić.
Was? Jasmin ist ein Mädchenname? ECHT?! Okay, jetzt schnallen wir alle mal unsere Kulturscheuklappen ab und beruhigen uns. Milan ist nicht unbedingt super glücklich mit seiner Namenswahl, aber es könnte auch schlimmer sein. Und so oft sagt man seinen Zweitnamen ja nicht, richtig?
Tbh: His ID said Twenty-Five before.
[ * 5. April '91 ]
Yes, endlich panamerikanisches Mietwagenalter. Geil. Aber so richtig juckt ihn das eigentlich nicht, er hat ja diesen klapprigen rostenden Chevrolet Cobalt LS in aussagekräftigem Rentnersilber mit Miniboxhandschuhen (in der „Rocky“-Version, ja?) am Rückspiegel. A real panty-dropper, no joke.
Your Lunchlady Doris.™
[ Eddy's Diner ]
Make it r-a-i-n, bitches! Also, wirklich, die Tage ist ihm da beim Müllrausbringen die Tüte gerissen und, Freunde, das ist echt anders Umami, da braucht man nicht schüchtern sein. Für seinen Onkel und seine Tante macht er sogar das und kommt mit dem Eau de Frittenfett auch meistens klar.
Ne, ne znam pričati engleski.
[ Single ]
Ob er die Immigrantenkarte oft spielt? Eigentlich nicht übermäßig, aber er will auch niemanden ernsthaft kennenlernen. Das klappt aktuell genauso gut wie Method Man ursprünglich nie ‘You're All I Need’ mit Mary J. Blige performen wollte.
played by
Belle
#1
 
Hey, Google:
Is Allerton a safe place to live?

Es gibt sicherlich so viele Klischées über die Bronx, dass die Bronx selbst zum Klischee geworden ist.

Das hören insbesondere nicht diejenigen gern, die Bronx (Born &) Raised sind und sich gar nicht damit abfinden wollen, in diese Schublade gepresst zu werden. Über gewisse Dinge besteht Einigkeit, keine Frage, man braucht nicht darüber streiten, dass die Bronx ihre unschönen und problematischen Seiten hat. Sie wöllten gar nicht wirklich weg; gut, manche haben’s versucht und sind dann doch wieder hier gelandet, weil suchst Du’s woanders, wirste nicht glücklich. Man könnte argumentieren, ob es eine Frage der Sturheit oder des Horizonts ist – oder simples Pflichtgefühl.

Egal, was es ist, eines bleibt klar: Die Bronx schenkt dir nichts, sie nimmt dir höchstens was weg. Sie ist eine launische Liebende und ihre Regeln sind nicht fair.

Which parts of the Bronx are safe? All. None. It depends on time of day, and your behavior. Sure, some say: Don't go there if you don't have to be there or have family there. But for us, it is home. And many more people sit on their doorsteps at night and chat with neighbors, as kids play in local schoolyards. Everyone looks out for each other.

sucht › Milan
Allgemeine Wahrheiten sagen, dass es gut sei, einen stabilen Freundeskreis zu haben. Es gibt aber Helikoptereltern, die Freunde gerne nach ihren eigenen Maßstäben für ihre Kinder selektieren. Für Letzteres fehlte es definitiv an der nötigen Zeit – und Kontrolle –, wenn es um Milans Freunde ginge. Sein soziales Umfeld ist seit Jahren weitestgehend gleich geblieben; natürlich gingen manche, andere kamen dazu, wieder andere kehrten zurück und ein paar wurde diese Entscheidung auch einfach abgenommen. Das ist in diesem sozialen Umfeld nicht unüblich, keine Frage. Der harte Kern allerdings hat sich erhalten, bestehend aus Deion, Ante, Julius, Salem, Rhye und Luka Parallel dazu existiert eine "Girls Crew" – Kristina und Christina (no joke...), Iva, Opal sowie Layla. Gemeinsam wurden sie alle in der Bronx groß. Es gab Differenzen, gibt sie sogar bis heute, aber am Ende kennt man seine Loyalitäten und Zusammenhalt wird großgeschrieben. Manche von ihnen haben nur einander.

Milan ist fünfundzwanzig Jahre alt und lebt seit seiner frühen Kindheit in Allerton. Klar, das ist nicht die South Bronx, es gibt weitaus kritischere Ecken, aber hey, die Bronxwood Ave verläuft direkt neben der Straße, in der er lebt. Das ist ein weird flex und Milan hätte dafür nur einen schiefen, semi-interessierten Blick übrig, würde man ihn darauf hinweisen. Sein Heimatdistrikt erfüllt ihn nicht unbedingt mit Stolz – das ist aber 'ne ganz andere Baustelle, Freunde. Als gebürtiger Bosnier gehört seine Familie zum Schmelztiegel der Bronx. Und entsprechend so sieht auch sein Freundeskreis aus.

Let me explain, go into detail. You could name practically any problem in the hood and there'd be a rap song for you. Rap's been a path between cultures in the best tradition of popular music. Hip hop largely spread through the Bronx as a result of outdoor parties held in schoolyards and parks with electricity drawn from lamp posts, all done illegally.

gesucht › Julius
Julius // 26 y/o // carpenter // is the man for everything, anytime
... lebt in einer WG mit Ante.
... hat das größte Netzwerk an Freunden, Bekannten und ist offen für neue Kontakte.
... kultiviert ein starkes Entrepreneurial Mindset - in eher krimineller Hinsicht.
... wollte nie Tischler werden, aber sein Onkel hat einen Traditionsbetrieb.
... wurde zusammen mit seiner älteren Schwester von seinem Vater alleine großgezogen.
... ist ein hoffnungsloser Charmeur und Herzensbrecher.
... ist aktiv im BLM-Movement.
... seit Kindheitstagen sind Ante und Milan seine besten Freunde.
... ist immer für Mary Jane zu haben.
... wird unumstritten als Kopf des Freundeskreises anerkannt und hat sich diese Position durch seine Integrität absolut verdient.
... erzählt immer wieder dieselben Anekdoten; sein Humor lässt einen darüber hinwegsehen.
... hält nichts von Gewalt, ist aber auch nicht zimperlich, wenn es Ärger gibt.
Avatarvorschlag: John Boyega
Status: frei

Some of the greatest minds and talent of the last century and a half have called the Bronx their home or birthplace. So you snobs living in Manhattan and Brooklyn need to remember; the clothes you wear, the financial policies you follow, the Art you own, the science you read, the laws you follow were more than likely created or influenced by A Bronx Native.

gesucht › Kristina
Kristina // 25 y/o // personal care aide // the first to stab someone
... hat ihre eigene Studio-Wohnung, nennt diese liebevoll das Drecksloch.
... ist eigentlich ein ziemlich ungeschliffener Charakter, weswegen es verwundert, dass sie in der Pflege arbeitet.
... wollte gerne mal Ärztin werden, aber so ein Studium war nicht drin. Training-on-the-job musste reichen.
... hat 2009 ihren Ex-Freund niedergestochen.
... kommt aus einer serbischen Familie und hat zwei jüngere Geschwister.
... hält Julius für einen Trottel, gibt ihm trotzdem heart eyes, wenn er nicht aufpasst.
... war bis vor Kurzem unzertrennlich mit Christina.
... ist extrem abergläubisch und überzeugt, dass ihre Tante eine Hexe ist.
... verträgt kein Bier, trinkt nur klaren Schnaps.
... kann sogar in Diskotheken ein Schläfchen machen.
... hat einen derben Wortwitz.
... ist freigiebig und würde ihr letztes Hemd teilen, wenn es drauf ankommt.
Avatarvorschlag: Anjelica Fellini
Status: frei

I was taking the train home from Manhattan to the Bronx at 3am after partying. Walking from the station to my house, getting a sandwich from the corner bodega for those late night food cravings. And at the same time: Street racing, Fights at the park, in the street, at home and in front of the schools that'd turn bloody. Gang disagreements. Cops are always around.

gesucht › Rhye
Rhye // 24 y/o // unemployed // likes to tattoo under the influence
... hält sich für einen krassen Tattookünstler.
... ist aber zu oft zu high, als dass man ihn immer erst nehmen könnte.
... wurde früh zum Halbwaisen; zusammen mit seinen Geschwistern Brandy, Chardonnay und Martell.
... versucht mit dealen finanziell über Wasser zu bleiben - oder nimmt $10 für'n Handpoke.
... ist eigentlich ziemlich helle, kriegt nur seine Gedanken nicht sortiert.
... wollte erst Tänzer, dann Schauspieler und irgendwann Aktionskünstler werden.
... erzählt gerne haarsträubende Geschichten über sich selbst, die sich nicht selten als Filmplots herausstellen.
... lebt mit seinen Geschwistern zusammen an der Grenze zu Laconia.
... isst und isst und isst und isst und hört einfach nicht auf, wenn man ihn nicht bremst.
... kann links und rechts nicht unterscheiden.
... sollte deswegen niemals ohne Droppin via Handy losgeschickt werden.
... redet gerne davon, wie er einmal Opal heiraten wird, obwohl die kein Interesse an ihm hat.
Avatarvorschlag: Jordan Fisher
Status: frei

One girl was raised in a Bronx public housing project, but studied at two of the nation's finest universities. Most of our heroes don't appear on no stamps. The Bronx isn't a bad place at all, but it is the largest burrough with a high concentration of residents. As with any city like this there are bad areas and good areas.

gesucht › Layla
Layla // 26 y/o // research fellow // the first to graduate from college
... wusste schon von klein auf, wo ihre Prioritäten liegen.
... kann oft hartherzig wirken, ist aber eher empathisch veranlagt.
... war die Erste in Familie & Freundeskreis, die studierte.
... nahm ein Auslandsstipendium wahr und kam dann trotzdem zurück in die Bronx.
... wohnt in einer WG mit Luka und Iva.
... war einige Zeit mit Milan zusammen, sie trennte sich im Ausland über das Handy von ihm.
... ist ausgesprochen ehrlich und vertritt deutlich ihre Meinung.
... hält nichts von Luftschlössern; echte Ergebnisse sind ihrer Meinung nach die einzig Richtigen.
... engagiert sich politisch und sozial; hilft aus bei Maya's Place.
... trinkt auf Partys nur aus der Flasche.
... hasst Small Talk.
... ist ein Einzelkind, hat aber einige Cousinen & Cousins.
Avatarvorschlag: Odley Jean
Status: frei

Keep ‘yo balance. The true tragedy of the place are the poor, honest, hard working individuals trapped living and raising their families in a place that refuses to improve. The home of doo wop? Birthplace of hip hop? That was 50 to 70 years ago.

gesucht › Deion
Deion // 25 y/o // material mover // almost had a record deal
... hat öfter mal'n Auftritt in der Urban Contemporary Szene. Gästeliste für alle!
... ist gläubig und geht sonntags oft mit seinen Großeltern in die Kirche.
... will sich aber nicht mehr binden, bis er 35 ist.
... ist derzeit obdachlos, erzählt es aber keinem.
... gibt als Meldeadresse immer noch seine Ex-Freundin an.
... kann das Alphabet rückwärts - und keiner weiß, warum er das dauernd demonstrieren muss.
... weint bei anrührenden Werbespots zu Weihnachten gerne mal - sagt dann, er hätte eine Allergie oder etwas im Auge.
... hat wegen verschwendetem Kokain mal jemanden krankenhausreif geschlagen.
... hat ein Bewältigungsproblem, wenn etwas schief geht.
... neigt dann zu blindem Vandalismus.
... liebt den großen Auftritt.
... redet nie über seine Eltern oder Geschwister.
Avatarvorschlag: Jharrel Jerome
Status: frei

We were told in church, at home, and at school that everybody was equal, this was America, and that racism was something for ignorant people. But it's not that easy, some are inexplicably angry.

Gesucht › Iva
Iva // 24 y/o // gas station cashier // drives better than you, no exceptions
... hat vier Brüder und wurde in der Bronx geboren.
... war ein problematischer Teenager; hat heute keinen Schulabschluss.
... arbeitet in einer Tankstelle und liebt es.
... hat vermutlich Benzin im Blut; Autos und sie zu fahren sind ihre Leidenschaft.
... wohnt in einer WG mit Layla und Luka.
... besucht ihre beiden jüngsten Brüder gelegentlich im Horizon Juvenile Center.
... ist eher still, das heißt aber nicht, dass sie sich nicht jederzeit niederschmetternd artikulieren kann.
... war schon immer eher burschikos.
... haderte eine Zeit mit ihrer Vorstellung von normativer Weiblichkeit.
... ist risikobereit und lässt sich gerne auf Mutproben sowie Wetten ein.
... hegt starke Leidenschaften und ihre Energie ist ansteckend.
... ist sparsam und interessiert sich nicht für Konsumtrends.
Avatarvorschlag: Naomi Scott
Status: FREI

Drugs are another problem. People smoke crack in hallways, on playgrounds, on subway station suitcases. They got no respect. They were former neighbors, ‘aunts’ and ‘uncles’, but once they started smoking, they were simply crackheads.

gesucht › Salem
Salem // 26 y/o // cook // doesn't only cook food
... ist schon seit frühster Kindheit im Rauschmittelhandel.
... hat Probleme, "Nein" zu sagen, und lässt sich leicht beeinflussen.
... hadert mit seinem Selbstbild und kommt mit Kritik nicht gut zurecht.
... lebt in einer Zweizimmerwohnung und hat ungern Besuch.
... ist eigenbrötlerisch, aber ungern alleine.
... hat selten moralische Einwände - der Zweck heiligt die Mittel.
... arbeitet nachts gelegentlich als DJ bei Untergrundveranstaltungen.
... hat seinen besten Freund bei einem Schusswechsel verloren.
... kommt aus einer schiitischen Familie, praktiziert seinen Glauben aber selbst nicht mehr.
... hegt seit Jahren geheime Gefühle für jemanden aus seiner Nachbarschaft.
... interessiert sich für Politik, hasst aber Diskussionen in die Richtung.
... wird high sehr redselig und lustig; glaubt, dass er dann besser ankommt bei seinem Umfeld.
Avatarvorschlag: Jade Hassouné
Status: frei

In the 70s, the Bronx was burning so it was in the media a lot. I think the Bronx got “lucky” because the South Bronx fires and its ghettos earned an international reputation. The Bronx is noise. Loud trains are the least concerning because that’s part of living here. So are Dirtbikes, overly loud music, arguing, sometimes accompanied by sirens, gunshots, you know it.

gesucht › Opal
Opal // 25 y/o // housecleaner // has a 10-year-old son
... wurde mit fünfzehn Jahren schwanger und bekam einen Sohn.
... versucht seit jeher, den Spagat zwischen ihrer Jugend und ihrem Dasein als Mutter zu meistern.
... arbeitet zusammen mit ihrer Mutter und ihrer Schwester bei einer Putzfirma.
... raucht heimlich. Nicht nur Zigaretten.
... lebt mit ihrer Familie in einem der wenigen, kleinen Townhouses in Allerton.
... hat ein mildes Temperament, auch wenn das früher anders war.
... kam über Deion zur Clique; sie lernte ihn als Kind in der Kirche kennen.
... spricht Zuhause mit ihrer Familie kreyòl ayisyen.
... kann eigentlich wenig mit dem Ausgehverhalten der anderen anfangen, will aber dazugehören.
... kann es nicht leiden, in die Mütterlichkeit gedrängt zu werden, nur weil sie ein Kind hat. Ihre Freunde sind Erwachsene und tragen für sich selbst Verantwortung.
... hat den Wunsch, noch viel zu reisen und kennt allerhand obskure Fakten über ihre Wunschreiseziele.
... kennt den Vater ihres Kindes gut, will aber nichts mit ihm zu tun haben.
Avatarvorschlag: Kiki Layne
Status: frei

I know not everyone has the same experience living in the Bronx. I know that many areas in the Bronx are far nicer and could not relate to what I’m saying. The Bronx has a long bad reputation, especially with people who don’t know its complete history. Outsiders still see the old movies, showing the Bronx as violent and dangerous. It brings money to the industry.

reserviert › Luka
Luka // 22 y/o // unemployed // is a total clepto
... ist der Jüngste der Gruppe - ein hartes Los.
... steckt bei jeder Gelegenheit etwas ein. Diebstahl ist für ihn schon lang kein bloßer Nervenkitzel mehr.
... erfreut sich großer Beliebtheit durch seine lebensfrohe Art.
... kämpfte dagegen Zuhause immer um Anerkennung.
... wohnt mit Iva und Layla zusammen; sie ersetzten sein schwieriges Familienumfeld.
... hat nicht diagnostizierte Dyslexie und seine Schullaufbahn in der Middle School abgebrochen.
... ist immer wieder vorne dabei, wenn es Auseinandersetzungen gibt.
... verliebt sich ständig neu, immer ist es die Eine, obwohl er die vielleicht schon gefunden hat.
... hat ständig andere Gelegenheitsjobs, hält es aber nie lange dort aus oder wird wegen Unzuverlässigkeit entlassen.
... kennt seine eigenen Potentiale nicht, interessiert sich scheinbar auch nicht dafür, sondern lebt in den Tag hinein.
... ist ein absoluter Nachtmensch; keine Party ohne Luka!
... ist ähnlich wie Milan eigentlich Bosnier, spricht die Sprache aber nur ungern.
Avatarvorschlag: Emilio Sakraya
Status: RESERVIERT

The fires of the 70’s were started by landlords, who didn’t care about killing people of color, as long as they could collect on the insurance money. The Bronx is rich in history and beautiful people. The Bronx draws thousands of tourists to visit the home of Edgar Allan Poe. The Bronx was the home to Batman creators, Bob Kane and Bill Finger. They met regularly in Poe Park.

gesucht › Christina
Christina // 24 y/o // unemployed // works illegally as a hairdresser
.... ist zusammen mit Kristina aufgewachsen; bis vor kurzem waren sie ein eingeschworenes Duo.
... hat ein loses Mundwerk, meint es aber nicht böse.
... kann es nicht lassen, Stylingtipps zu geben.
... kennt Gott und die Welt - und weiß, auf wen sie verzichten kann.
... duellierte sich oft mit Layla, wer die Diva der Gruppe ist. Christina entschied den Kampf irgendwann für sich.
... lässt es nicht zu, zweite Wahl zu sein - und verteidigt ihre Freunde, ihre Familie und ihre Bronx vehement.
... hat nichts übrig für Lästereien; sie ist loyal und würde kein Geheimnis ausplaudern.
... ist die Dating-Queen und weiß, was sie will - und was oder wen nicht.
... interessiert sich wenig für Falsch und Richtig; Steuerhinterziehung ist nicht auf ihrem moralischen Kompass verortet.
... hat Wurzeln väterlicherseits in Sierra Leone.
... ist definitiv kein Kind von Traurigkeit und kann dauerhaften Pessimismus nicht ertragen.
... hat eine unfassbare Singstimme.
Avatarvorschlag: Mabel McVey
Status: frei

The Bronx has the greatest green space of all the Boroughs, twenty five percent. The largest park in NYC is Pelham Bay Park, not Central Park. It is the only borough with its own island named City Island, with galleries, quaint shops, marinas, boating, fishing, restaurants serving all kinds of food. If your friends in Queens or Brooklyn won't visit, it is because they're elitist brats who probably only participate in what ever hipster activity is hot at that hour. So fuck them.

frei › Ante
Ante // 25 y/o // mechanic // went innocently to juvenile detention
... gehört zu den Unscheinbaren der Runde.
... lebt mit Julius unweit des Diners, das Milans Onkel gehört.
... dreht die besten Joints und hat auch immer Gras da.
... arbeitet als Mechaniker, was ihn einigermaßen zufriedenstellt.
... mit Siebzehn ging er unschuldig in den Jugenknast - für ein Dreivierteljahr, ehe die Strafe verbüßt war.
... hat seither ein Stottern entwickelt, wenn er sich aufregt. Innerhalb der Gruppe ist das manchmal amüsant, aber Außenstehende sollten lieber nicht lachen.
... macht sich heimlich Gedanken über seine Sexualität; Männer interessieren ihn mehr als Frauen, aber das ist nichts, was er diskutieren würde. Schon gar nicht mit seinen besten Freunden Julius und Milan.
... bekommt von Tequila direkt Übelkeitswallungen.
... ist ebenfalls jugoslawischer Herkunft.
... hat zwei jüngere Geschwister, die er selten sieht, weil seine Eltern ihn für einen schlechten Einfluss halten.
... kann nicht schwimmen.
... hat sich beim Parkour mal den Arm gebrochen, aber trotzdem nicht aufgehört.
Avatarvorschlag: Roque Ruiz
Status: frei

Everything is a revolving door.
We the people of The Bronx find that people are rude to us and yet they expect us to have manners when visitors to The Bronx don’t know any manners.
Learn to stop the rotation.
Sie sind die Übriggebliebenen; die, die es irgendwie immer (wieder) gerade noch so geschafft haben. Nach außen hin wirken sie wie eine große Gruppe, aber ihre Reihen haben sich mit den Jahren gelichtet – manchmal unerwartet, manchmal nur für eine gewisse Zeit, manchmal für immer. Es gibt unausgesprochene Streitigkeiten, Geheimnisse und Verrat unter ihnen seit ihrer frühsten Kindheit – und am Ende sind sie vielleicht auch nichts anderes als Kinder, die ein bisschen zu groß geraten sind. Allenfalls sind sie die Kinder der Bronx, die nun als Erwachsene ihren Lebensunterhalt irgendwie bestreiten müssen. Dabei sind die Fahrwasser, die sie navigieren, nicht nur schmutzig und trüb, wie es uns die Vorurteile dieser Gegend sagen. Manche sehen den Grund sehr gut, manche fischen darin und andere wiederum heben ihr Gesicht auf dieser Schifffahrt gen Himmel, auf der Suche nach Gottes Gnade oder vielleicht auch nur, weil das Dope einen den Allmächtigen hat sehen lassen.
Wo soll das noch hinführen? Die Gruppe steht am Rande ihrer Spaltung. Das Älterwerden, die unterschiedlichen Prioritäten und auch der ge- oder misslingende Absprung aus der Armut ihrer Ecke reißt eine Kluft in ihre Mitte, wo vorher schon fehlgeleitete Leidenschaften und Streitereien Gräben geschlagen haben.
Die Ladies haben keine Lust mehr; auf verschiedene Dinge. Auf Misogynie, auf das Patriarchat oder auch darauf, dass sich jetzt dauernd irgendwas ändern soll, denn sie sind sich nicht mehr einig. Nicht mehr so wie früher. Und die Typen wissen nicht mehr wohin, mit sich – es ist vielleicht zu spät, um jetzt noch herauszufinden, was man will oder wer man ist. Manche von ihnen haben Entscheidungen zu treffen, ob sie weiterhin Kids oder nicht lieber Erwachsene sein wollen; und ob es das Alles wert ist.
Fakt ist und bleibt: Es ist die schwierigste Zeit in ihrer aller Leben. Und es hilft echt nicht, wenn die Polizei an die Tür hämmert, der Kühlschrank leer ist, der Bruder schon hinter schwedischen Gardinen sitzt und die kleine Schwester von deinem besten Freund schwanger ist, oder wie war das noch gleich? Es ist Chaos.
Und wenn sie sich treffen, auf den Treppenstufen vor dem Mehrparteienhaus oder auf den betonierten (Basketball-)Plätzen der Housing Projects, wo dürres, fahlgelbes Gras aus den Ritzen und Rissen im Boden sticht, dann bemühen sie sich um Normalität. Denn sie haben nur noch einander, richtig? Ist es Verzweiflung, Sturheit oder ist es Freundschaft?
Das ist die wahre Frage.


The fine print.
What else there is to know on the meta level

Hello! Und nun sind wir die Übriggeblieben. Ich, weil ich das Gesuch geschrieben habe, und Du, weil Du bis hierhin gelesen hast (oder direkt schauen wolltest, wann das Palaver oben ein Ende hat). Wie dem auch sei, freue ich mich über dein Interesse! ♥
Obenstehendes Gruppengesuch bildet den Freundeskreis meines Charakters (Milan). Allesamt leben sie in Allerton, also in der südöstlichen Bronx, und kennen sich seit Kindheitstagen. Die Gegend ist nicht besonders wohlhabend, es gibt relativ viel Kriminalität, aber im Großen und Ganzen ist auch hier – wenn man sich zu verhalten weiß – ein ziemlich durchschnittliches bis gutes Leben möglich. So wie überall, richtig? Ich möchte eigentlich gar nicht zu viele Vorgaben machen, aber ich denke, es gibt einige Möglichkeiten, was wir als Plots anvisieren können. Neben dem großen Aufhänger: Hält der Freundeskreis oder zerbricht er? Da spielen die individuellen Dynamiken und natürlich das Inplay essentiell hinein. Mögliche Plotideen wären meinerseits:
  • Was ist zwischen Kristina und Christina passiert? Die reden nicht mehr, dabei haben sie früher die Sätze des jeweils anderen… ihr wisst schon.
  • Wird Ante sich outen? Ist er schwul? Bisexuell? Und wie kommen seine toxisch-maskulinen Besties damit klar?
  • Wer ist Opals Babydaddy? Die Gruppe kennt ihn bestimmt – vielleicht ist er sogar ein Teil davon.
  • Bei wem waren die Bullen und wieso? Müssen jetzt alle Angst haben?
  • Jemand hat bei einer Party einen Sack voll Geld geklaut. Und alle schauen jetzt Luka an...
Das sind natürlich nur Auszüge und Vorschläge. Genauso wie bei den Namen und bei den Avatarpersonen – ich denke aber, es sollte klar sein, dass wir hier die kulturelle Vielfalt und die diversen Ethnizitäten der Bronx berücksichtigen. Ansonsten bin ich auch frei für neue Gesichter im Freundeskreis; ist ja auch ein guter Aufhänger fürs Inplay, richtig? Die Neuen haben’s nie leicht. Und keep in mind: Die kennen sich im Schnitt zwanzig Jahre, das ist eine eingeschworene Gemeinschaft.

Kurz zu mir: Mein Name ist Belle, ich bin schon lange in RPGs aktiv und liebe mein Hobby auch sehr. Je nachdem, wie mich mein Berufs- und Privatleben einspannt, poste ich zwischen mehrmals wöchentlich bis monatlich, versuche aber immer deutlich zu kommunizieren mit meinen Playpartnern. Meine Postlänge liegt bei 3.500 Zeichen aufwärts. Außerdem setze ich Discord zum Connecten voraus, sonst wird es mit dem Plotting leider super schwer – und wir möchten auch auf einer menschlichen Ebene schauen, ob es zwischen uns funkt. :D Wenn Du also damit einverstanden bist, dann melde dich gerne im Thread des Gesuchs oder per Discord bei mir (bielski#1104). Ich freue mich auf dich!

storming gates | 10.09.2022
Rowan Burgess, Amabelle Juillard, Damon London, Yeon Hwang, Anastasija Angelkowa, Yelena Sergejeva gefällt dieser Beitrag
Offline  Suchen
 Zitieren 
Cassie
Gast
#2
Hello &' guten Abend, ihr wundervollen Menschen Two Hearts

Was für ein wahnsinnig cooles &' spannendes Gesuch - ich muss sagen, ich hab' mich direkt in Deion verliebt. Daher meine Frage: Ist er noch zu haben?

Falls ja, direkt noch eine weitere Frage hinterher: Ich würde ihm gern unter anderem Namen mit dem Avatar Alejandro Speitzer Leben einhauchen, was natürlich nach sich zieht, dass er dann mexikanischer Abstammung wäre. Ginge das klar?

Abgesehen davon habe ich auch bereits dreitausend andere Ideen im Kopf und bin richtig hyped, dementsprechend würde ich mich über eine Discordaddy (hab' nur ich gerade Discord-Daddy gelesen?) zum vorab Quatschen sehr freuen!

lg
Cassie Heart
 Zitieren 
Don't call me stupid that ain't the way my name pronounced
about the character

Milan Gujic wohnt in der Bronx, New York City, ist 25 Jahre alt, arbeitet als Küchenpersonal und gehört zur Unterschicht.

Für das Aussehen des Charakters stand Paul Mescal Modell.

about the user

Milan Gujic gehört seit 08.11.2021 zum Behind Closed Doors, verfasste bisher 27 Posts und 6 Threads und hört auf den Namen Belle.
Nothing to brag about: Milan Jasmin Gujić.
Was? Jasmin ist ein Mädchenname? ECHT?! Okay, jetzt schnallen wir alle mal unsere Kulturscheuklappen ab und beruhigen uns. Milan ist nicht unbedingt super glücklich mit seiner Namenswahl, aber es könnte auch schlimmer sein. Und so oft sagt man seinen Zweitnamen ja nicht, richtig?
Tbh: His ID said Twenty-Five before.
[ * 5. April '91 ]
Yes, endlich panamerikanisches Mietwagenalter. Geil. Aber so richtig juckt ihn das eigentlich nicht, er hat ja diesen klapprigen rostenden Chevrolet Cobalt LS in aussagekräftigem Rentnersilber mit Miniboxhandschuhen (in der „Rocky“-Version, ja?) am Rückspiegel. A real panty-dropper, no joke.
Your Lunchlady Doris.™
[ Eddy's Diner ]
Make it r-a-i-n, bitches! Also, wirklich, die Tage ist ihm da beim Müllrausbringen die Tüte gerissen und, Freunde, das ist echt anders Umami, da braucht man nicht schüchtern sein. Für seinen Onkel und seine Tante macht er sogar das und kommt mit dem Eau de Frittenfett auch meistens klar.
Ne, ne znam pričati engleski.
[ Single ]
Ob er die Immigrantenkarte oft spielt? Eigentlich nicht übermäßig, aber er will auch niemanden ernsthaft kennenlernen. Das klappt aktuell genauso gut wie Method Man ursprünglich nie ‘You're All I Need’ mit Mary J. Blige performen wollte.
played by
Belle
#3
Guten Morgen, Cassie!

Ich freue mich riiiiiesig über dein Interesse. ♥ Lass uns gerne bei discord dazu sprechen, meine Handle lautet bielski#1104.

Gruß
Belle
Offline  Suchen
 Zitieren 
Cassie
Gast
#4
Perfekt, und ich freu mich erst! Bounce - Anfrage ist raus! Two Hearts
 Zitieren 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste