nach oben
Dieses Forum nutzt Cookies

Reserviert They will never understand my weird mind
Administrator
about the character

Alfie Cobain wohnt im Lakewood Drive, Heaven Falls, ist 17 Jahre alt, Schüler der Pleasantview School im 11th Grade und gehört zur Unterschicht.

Für das Aussehen des Charakters stand Cole Sprouse Modell.

about the user

Alfie Cobain gehört seit 17.04.2020 zum Behind Closed Doors, verfasste bisher 13 Posts und 1 Threads und hört auf den Namen Ron.
ALFRED 'ALFIE' COBAIN
17 JAHRE
SCHÜLER (11TH GRADE)
SINGLE
played by
Ron
#1

  • NAME » Montgomery 'Monty' Cobain
    ALTER » 17 Jahre
    Du bist am Boden der Gesellschaft aufgewachsen und hast schnell lernen müssen mit dem Minimum von allem zu leben - wenig Platz, wenig Spielzeug, wenig Nähe von deinen Eltern - und trotzdem meinst du, dass du eine gute Kindheit hattest. Denn du hattest vor allem eines: deine bessere Hälfte; den Menschen, dem du alles anvertraut hast und andersherum - dein Zwillingsbruder. Gemeinsam habt ihr jede noch so schwierige Siutation gemeistert. Selbst wenn ihr mal nicht einer Meinung wart und euch in die Haare bekommen habt - und, mein Gott, das konntet ihr wirklich gut und lautstark -, habt ihr immer zusammen gestanden, sobald einer von euch einem anderen Problem gegenüberstand. Bis das alles vor fast sieben Jahren nichtig wurde. Du das Wichtigste in deinem Leben verloren hast; du deinen Bruder getötet hast.
    Während deine restliche Familie - deine Eltern und kleine Schwester - aus der Bronx in das kleine Vorstädtchen Heaven Falls zog, fandst du dein neues Zuhause in einem Heim für Jugendliche deinesgleichen - jene mit Aggressionsproblemen, die hinter vorgehaltener Hand einfach Psychos genannt wurden. Allerdings nicht eine dieser Einrichtung, für die Eltern Tausende von Dollar bezahlen, sondern solch eine deiner Herkunft entsprechend. Mehr konnte sich deine Familie einfach nicht leisten. Und du nahmst es einfach hin. Als Wiedergutmachung sozusagen, denn wenn du eines bereust, dann ist es, dass das Messer, was eigentlich für deinen gewaltbereiten Vater, den du über Jahre deiner Kindheit vergöttert hattest, gedacht war, den falschen getroffen hatte. Ein Unfall und trotzdem hallten die schuldzuweisenden Worte deines alten Herren immer wieder in deinem Kopf nach und ließen dich mit den Jahren selbst daran glauben, dass du wohl einfach nur geisteskrank sein musst.
    AVATARPERSON » Dylan Sprouse
    STATUS › FREI


    NAME » Alfred 'Alfie' Cobain
    ALTER » 17 Jahre
    Für die Nachbarschaft, in der er heute lebt, ist er unverstandenerweise der Schrecken, der die Nacht durchflattert; für seine kleine Schwester der einzige beständige Teil ihrer Familie und für dich ein Schreckgespenst, von dem du noch gar nicht weißt, dass es existiert. Doch Totgeglaubte leben bekanntlicht länger. Seit den Ereignissen, die euch auseinander gebracht haben, lebt dein Zwillingsbruder das Leben eines einsamen Wolfs. Natürlich haben sich hier und dort einige neue Weggefährten um ihn herum gesammelt, doch am Ende des Tages ist sein größter Traum, aus diesem Vorort der Hölle namens Heaven Falls zu entkommen. Wäre da nicht eure kleine Schwester, um die er sich kümmert, da euer Vater - mal wieder - im Knast sitzt und eure Mutter lieber durch das Land zieht, um ein großer Filmstar - oder wie auch immer sie wirklich das Geld verdient, um die Rechnungen zu bezahlen - zu werden. Alfie hat sich mit seinem Leben zumindest vorerst abgefunden. Nur was mit dir passiert ist, ist auch für ihn ein großes Geheimnis, an welches ihn die Narbe auf seiner Brust täglich erinnert. Ihm wurden genau so Lügen aufgetischt, wie dir - einzig und allein, um die illegalen Machenschaften eures Erzeugers zu vertuschen. Wobei das bei deinem Gegenstück gar nicht wirklich nötig war, denn zu allem übel leidet er unter Gedächtnisverlust, was den Abend betrifft, an dem ihr euch das letzte Mal gesehen habt; als du deiner ganzen Familie helfen wolltest und euch von der Tyranei eures Vaters ein für alle Mal befreien wolltest.
    AVATARPERSON » Cole Sprouse
    STATUS › SUCHEND


  • Infos
    SEHR WICHTIG» Herzlichen Glückwunsch, du hast es zum trockenen Teil dieses Gesuchs geschafft! *Konfetti wirft* Aber keine Sorge, hier gibt es keine kleingedruckten Knebelverträge, sondern nur noch ein paar Gedankengänge von mir. Da die Story durchaus ein wenig mit psychischen Störungen in Folge von traumatischen Erlebnissen spielen soll, wäre es super, wenn man sich gemeinsam mit der Thematik etwas befasst. Wie kam es genau dazu? Wie hat sich das in den letzten Jahren entwickelt? Welche Auswirkungen wird das zukünftig auf ein - womöglich - gemeinesames Zusammenleben haben? Ich bin da wirklich offen für viel Kreativität, solang es auch in gewisser Weise nachvollziehbar ist. Schwarz-weiß-Denken ist da leider nicht so mein Fall. Auch wenn ich natürlich weiß, dass man die Storys oftmals gern einfach schnellstmöglich ausspielen will, find ich es doch immer gut, wenn man vielleicht einen Gedankengang mehr dazu macht als zu wenig, aber dazu nachher noch mal etwas mehr. Was übrigens nicht heißen soll, dass es nicht auch etwas krasser sein kann, man darf hier schon gern in die Tiefen einer kaputten Seele eintauchen (mein Herr selbst hat auch seine Päckchen zu tragen), es sollte nur bis zu einem gewissen Grad durchdacht sein.
    STORY » Natürlich soll es soweit kommen, dass der Gesuchte vor der Haustür seiner Familie auftaucht (oder man sich anderweitig über den Weg läuft, Zwillinge bieten ja immer eine super Grundlage für Verwechslungsspielchen). Mit den Erwartungen, seine Eltern oder mittlerweile Teenagerschwester dort zu treffen, steht dann plötzlich sein totgeglaubter Bruder (mittlerweile mit dunkel gefärbten Haaren) vor ihm. Derjenige, weswegen Monty eben jahrelang in den ärmsten Verhältnissen, welche ihn dementsprechend sicher auch geprägt haben, getrennt von seiner Familie und seinen Freunden gelebt hat. Wie beide Brüder damit umgehen, würde ich an der Stelle aber gern offen lassen. Das bietet meiner Meinung nach zu viel Spielraum, um uns da zu sehr einzuschränken. Da in der bespielten Kleinstadt gerade die Teenager nach und nach aus dem Boden sprießen, bieten sich hier bestimmt auch noch zukünftige Kontakte zu anderen. Alfie zum Beispiel ist gleich in zwei mehr oder weniger blutige Vorkommnisse verstrickt - einem erhängten Mitschüler auf einer Party unter Freunden und der Begegnung mit seiner blutbefleckten Nachbarin. Monty ließe sich da, sei es eben durch Verwechslungen oder womöglich seiner eigenen Neugier, bestimmt auch irgendwie einspinnen. Aber das alles lässt sich dann am besten mit dir gemeinsam besprechen.
    ANGABEN » Grundsätzlich bin ich niemand, der bei einem Gesuch zu viel Vorschriften machen möchte. In dem Fall kommen wir nur leider nicht umher, zumindest Alter, Nachname und Avatarperson (wenn der Gesichtsgeber schon einen Zwilling hat, wäre es doch zu schade, das nicht auch zu nutzen) als gegeben anzusehen. Ebenfalls sollte sich die Kindheit bis hin zum etwa abgeschlossenen zehnten Lebensjahr der beiden natürlich gleichen - es würde einfach keinen Sinn ergeben, wenn der eine auf engsten Raum in der Bronx und der andere mit dem Silberlöffel in der Upper East Side aufgewachsen wäre. Die Jahre, die sie dann aber getrennt verbracht haben, würde ich dir vollkommen offen stellen. Auch wie lang Monty nun eigentlich schon wieder 'auf freiem Fuß' ist und welche Chara-Entwicklung er in der Zeit durchgemacht hat, möchte ich hier nicht vorschreiben. Natürlich muss dann eine plausbile Erklärung her, was er als Minderjähriger die Zeit über gemacht hat, wenn er nicht gerade frisch auf eigenen Beinen steht, aber im Zweifel brainstorme ich da gern mit dir mit.
    ZU MIR » Abschließend noch der persönliche Teil - wer will schon die Katze im Sack kaufen? Erst mal das Gute an mir: ich bin geduldig, wirklich SEHR geduldig. Natürlich ist es immer schön, wenn man regelmäßig im Kontakt steht, aber wenn man gerade mal zu viel um die Ohren hat, dann brauchst du bei mir eigentlich keine Angst zu haben, dass mir das schnell zu bunt wird. Außerdem werd ich nicht grundlos einfach so verschwinden, ich hab hier einen Großteil meiner bestehenden RPG-Persönlichkeiten Leben eingehaucht, weswegen es hier einfach sowas wie ein Zuhause für mich ist, welches ich ungern missen möchte. Ich poste meist etwa ab 4500 Zeichen, manchmal auch mehr, kann mich aber durchaus auch versuchen anzupassen. Man munkelt zwar, dass Kurzfassen nicht meine Stärke ist, aber ich hab kein Problem damit, wenn du in Hinsicht Post-Zeichen weniger als ich hast, solang der Inhalt stimmt! Das große Aber folgt zum Schluss: so viel Geduld ich biete, so viel braucht man zum Teil auch mit mir. Ich poste nicht täglich, phasenweise auch nicht wöchentlich. Das liegt nicht daran, weil mir meine Storys nicht liegen oder sie mir schnell uninteressant werden, sondern eigentlich genau im Gegenteil - ich möchte ungern halbherzig etwas niederschreiben und nehm mir dann zum Teil einfach lieber die nötige Zeit dafür. Ich glaube, wenn du damit klar kommst, sollten wir eigentlich kaum irgendwelche Probleme haben und wie schon erwähnt, finden sich hier bestimmt auch schnell noch andere Kontakte, mit denen du dir natürlich sehr gern die Zeit vertreiben kannst. Das ist sogar erwünscht, denn wie heißt es so schön? Je mehr, desto besser!
    Wenn du jetzt immer noch liest und Interesse hast, dann meld dich gern hier und wir können alles weitere gern entweder über PM, Discord oder Skype klären. Ich würde mich wirklich sehr freuen, wenn du dem Gesuchten Leben einhauchen würdest und man gemeinsam die Vorstadt unsicher machen kann.

storming gates | 03.05.2020
Offline  Suchen
 Zitieren 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste