nach oben
Dieses Forum nutzt Cookies

Freunde Oh it'll be so great when I'm a Care Bear
User
about the character

Sookie Black wohnt im Evergreen Circle, Heaven Falls, ist 17 Jahre alt, Schüler der Pleasantview School im 11th Grade und gehört zur Mittelschicht.

Für das Aussehen des Charakters stand Kaya Scodelario Modell.

about the user

Sookie Black gehört seit 17.09.2017 zum Behind Closed Doors, verfasste bisher 48 Posts und 9 Threads und hört auf den Namen Karen.
GEBOREN WURDE ICH MIT DEM SELTSAMEN NAMEN SOOKIE HERMIONE BLACK UND WERDE DAMIT IMMER AN MEINE MUM ERINNERT, DIE AUS DIESEM EINE BESONDERHEIT MACHTE. VON FREUNDEN WERDE ICH AUCH GERNE EINFACH NUR SOOK GENANNT.
IN SIEBZEHN JAHREN HABE ICH SO VIEL SCHON DURCHMACHEN MÜSSEN, DASS ICH ES SCHON FAST NICHT GLAUBEN KANN NOCH MAL SO LANGE AUSZUHALTEN.
BISHER HABE ICH ES NICHT GESCHAFFT ÜBER DEN STATUS EINES SCHÜLERS HINAUS ZU KOMMEN. DENKE ABER AUCH, DASS MIR DAS AKTUELL AUCH GENÜGT. ABER MAL SEHEN WAS DIE ZUKUNFT SO BRINGT.
DIE LIEBE IST EINDEUTIG ZU KOMPLIZIERT FÜR MICH! IN DEN EINEN BIN ICH VERLIEBT, MIT DEM ANDEREN HABE ICH EINE ART FREUNDSCHAFT+ UND EIGENTLICH WILL ICH NUR KEIN GEBROCHENES HERZ. SOLL ICH DA WIRKLICH MEHR WAGEN? BIN ICH NICHT SCHON VIEL ZU KAPUTT FÜR DIESE WELT?
played by
Karen
#1


Oh it'll be so great when I'm a Care Bear
TENDERHEART BEAR
» Luke Pasqualino » frei
EINZELGESUCH
Mit einem Pfarrer als Vater hatte Marino es bisher alles andere als einfach. Aber immerhin hat er es dem zu verdanken, dass seine Familie aus Italien, über England, schließlich in den USA gelandet ist. Heute kann er sich gar kein anderes Leben mehr vorstellen, denn in Heaven Falls hat er die besten Freunde gefunden, die man sich nur wünschen kann. Die meisten sehen ihn als eine Art Anführer und haben ihm deshalb den Spitznamen "Tenderheart Bear" verpasst, denn der hält schließlich alle zusammen. Eigentlich ist er immer locker drauf, doch der Stress den sein Vater Zuhause macht, lässt ihn immer tiefer abrutschen. Er vertickt Drogen in dem kleinen Vorort und bewegt sich da auf sehr dünnen Eis. Schließlich könnte er erwischt werden, doch soweit denkt der 17-Jährige gar nicht erst. Man lebt immerhin nur einmal und solange er immer genug Stoff für sich und seine Freunde dabeihat, sieht das Leben gar nicht mehr so düster aus. Wenn da nur nicht die lieben Gefühle wären, denn er ist ziemlich heftig in Love-a-lot Bear verliebt. Zugeben tut er das zwar nicht, aber man müsste schon blind sein um das nicht zu sehen. Aber irgendwie wollte es bisher nicht so richtig klappen, weshalb er sich auch ab und an gern mit anderen Mädchen vergnügt. Ist ja auch viel einfacher als zu seinen Gefühlen zu stehen, denn die Angst vor Ablehnung ist einfach zu groß und wenn das mit den beiden schiefgehen würde, stände die ganze Clique auf dem Spiel.
BEDTIME BEAR
» Luke Pasqualino » nicht spielbar
Der in Italien aufgewachsene Lucio Volpati kam im Jahre 2011 mit seiner Familie in die USA, die vorher für drei Jahre in England bei Verwandten gelebt hatte. Man hört also noch heute bei ihm einen britischen wie auch den italienischen Akzent. Die meisten bezeichnen den Teenager als lustigen Gesellen, der andere gut unterhalten kann, da er so humorvoll ist. Zumindest ist er gegenüber seinen Freunden so. Bei Fremden ist er das genaue Gegenteil und eher ruhiger, oder eben sarkastisch, je nachdem ob er denjenigen sympathisch findet, oder nicht. Als jemand, der meist sehr ehrlich ist, macht er sich bei manchen Menschen nicht gerade beliebt, da die Wahrheit eben oft weh tut. In der Clique gibt es aber keinen, der nicht mit ihm klarkommt. Leider stürzt Lucio mittlerweile immer weiter ab, weil er in der Gruppe wohl derjenige ist, der die meisten harten Drogen nimmt. Dies sorgt nicht nur für amüsante Situationen, die auch seinen Spitznamen 'Bedtime Bear' eingebracht haben, weil es passieren kann, dass er einfach irgendwo mitten im Raum einschläft, oder eben total gechillt ist. Nein, leider zeigt er auch Züge, die einem Angst machen, wenn er dann versuchen will zu fliegen – aus einen Hochhaus immer keine gute Idee –, oder er gar krankhaft davon redet, dass er gerne wissen würde, wie es sich anfühlt jemanden das Leben zu nehmen. Wegen der strengen Erziehung seines Vaters, der katholischer Pfarrer ist, verheimlicht Lucio, dass er dem eigenen Geschlecht zugetan ist.
GRUMPY BEAR
» Joe Dempsie » frei
Mal wieder wurde eine Flasche Whiskey am Kiosk um die Ecke zusammen mit einer Tüte Chips entwendet. Eine Schlägerei am nahegelegenen Bahnhof sorgt ebenfalls für Unruhe. Dies kann nur Grumpy Bear sein. Als einziger in der Clique fängt er sich den Ärger ein und war schon öfter bei der Polizei wegen kleinen Delikten. Bisher ist noch nichts Schlimmes passiert, aber es ist ein schmaler Grat, der ihn noch mit geringen Strafen davonkommen lässt. Für ihn scheint das Leben einfach ein schwarzes Loch zu sein, aus dem er sich nun mal das Recht nimmt zu bekommen was er möchte. Manchmal verliert er auch einfach nur die Nerven, wenn man ihn zu sehr reizt. Gewalt kennt er von zu Hause bereits, denn ein wunderbares Familienleben hatte er wohl nie. Irgendwoher muss er es schließlich haben. Mit schlechter Laune ist bei ihm leider nicht zu scherzen, denn das endet zu oft böse. Vandalismus macht seinen Launen Luft. Gemerkt warum gerade er den Spitznamen Grumpy Bear vertritt? Drogen und Alkohol sind für ihn kein Problem, eher die ruhige Möglichkeit wieder zurück auf den Boden zu kommen. Während er glaubt, dass die Frauen nur so auf ihn fliegen übersieht er beinahe Cheer Bear, die besonders an seinem Wohlergehen interessiert ist. In stillen Stunden oder gerade in den schlimmsten Stunden, wenn alle sich von Grumpy Bear abwenden, kommt Cheer Bear zu ihm und möchte ihm so gerne helfen auf den rechten Pfad zu kommen. Nur wird er es irgendwann zulassen? Wird er Cheer Bear eine Seite an sich zeigen, die sonst niemand kennt? Vielleicht ist Grumpy Bear ja nicht immer Grumpy.
CHEER BEAR
» Hannah Murray » frei
Ständig ein Lächeln auf dem Gesicht und immerzu bemüht alle anderen ebenfalls glücklich zu machen. Ja, die Rede ist hier wohl von unserem Cheer Bear der Clique. Als neuster Teil der Gruppe gesellt sich Cheer Bear bei den wilden Partys dazu. Doch das meiste ist Schein. So gerne möchte sie glücklich sein und noch viel mehr am Herzen liegt ihr das Glück der anderen. Während die ganze Clique eher von Unglück überlaufen zu sein scheint, versucht Cheer Bear der Ausgleich zu sein. Das meiste ihrer Art ist aber nur Schein. Denn hinter ihrem Lächeln ist die junge Frau mehr als verletzt und hat selber ihre Probleme. Eine Essstörung? Keine Beachtung ihrer Eltern? Ehemalige Schwangerschaft? Mobbing? Was auch immer es zu sein scheint, sie hält es vor der Außenwelt geheim. Niemand soll wissen was in ihr vor sich geht, denn es würde die Menschen um sie herum nur traurig stimmen. Also überspielt sie ihre Probleme einfach und sorgt sich besonders um Grumpy Bear, der besonders verbittert zu sein scheint. Als einzige versucht sie das Leben ohne Drogen und Alkohol zu meistern. Ihre guten Noten möchte sie einfach nicht aufs Spiel setzen und zudem den anderen ein gutes Vorbild sein. Die Frage ist nur Wie lange hält ihre kaputte Seele das noch aus und wird Grumpy Bear ihr in der Not zum Anker werden?

FUNSHINE BEAR
» Lily Loveless » frei
Margie Maoneigh alias Funshine Bear ist 21 Jahre alt und studiert seit 2 Jahren an der Columbia, Englische Literatur und Maskenbild und arbeitet solange auch schon (leidenschaftlich gerne) als Regieassistentin am Queens Theatre. Ursprünglich kommt sie aus Belfast, Northern Ireland. Sie ist ein sehr ehrlicher und treuer Mensch, gutherzig, aber ziemlich temperamentvoll, wild und abenteuerlustig. Sie kann ziemlich stur und verbissen sein und mischt sich aus Prinzip überall ein. Margie liebt neben dem Theater das Skateboarden, Musik, Alkohol und Breakdance und hat ein großes Problem mit Faulheit, Intoleranz und dem Militär mit allen Soldaten - das fängt bei der Polizei schon an... Auch, wenn sie noch nie einen Freund hatte, ist sie sich sicher, dass sie sich niemals zu Frauen hingezogen fühlen wird - und dann fing sie plötzlich an, für Wish Bear sowas wie Gefühle zu entwickeln. Davon ahnt jedoch keiner in der Gruppe etwas und auch, dass sie auf dem Weg ist, sich voll und ganz in ein Mädchen zu verlieben, weiß sie selbst noch nicht einmal.
LOVE-A-LOT BEAR
» Kaya Scodelario » vergeben an Sookie Black
Geboren mit dem Namen Sookie Hermione Black wollte die Mutter der 17-Jährige ihr schon früh etwas Außergewöhnliches zusprechen. In Heaven Falls kämpft sie sich seitdem als Schülerin durch. Ihr Leben hat unschuldig begonnen bis es mit dem Umzug ausartete. Der Streit ihrer Eltern prägte einen Großteil ihrer Kindheit. In all der Zeit war ihr Bruder an ihrer Seite und half ihr bei ihren Ängsten, ehe er nachts selber flüchtete und sie alleine blieb. Später zeigte er ihr aber damit umzugehen. Als sie eines nachts versuchte den Streit ihrer Eltern zu lösen, verschwand sie in der Dunkelheit der Nacht. Dabei fand sie ihren Bruder mit einer Wodkaflasche, von der er sie trinken ließ und tatsächlich machte es alles erträglicher. Seitdem betäubt sie sich mit Alkohol und Drogen. Sie lebt nach dem Motto Sex, Drugs and Rock’n’roll. Daher trägt sie heute auch den Spitznamen Love-a-lot bear. Ihr Bruder lebt inzwischen woanders durch sein Studium und ist erst seit kurzen wieder zurück. Ihre Mutter fand die Brünette Tod in ihrem Bett auf - Selbstmord. Seitdem wohnt sie bei ihrem Dad und denkt zu oft an die Leichtigkeit das Leben zu beenden. Damit wäre es endlich zu Ende. Selber scheint Sookie eher traurig zu sein. In ihrer Clique kann man aber sagen, dass sie besonders den Boys sehr gerne ihre 'Liebe' schenkt, selbst wenn dies eher körperliche Zuneigungen sind. Zu Tenderheart Bear alleine empfindet sie tatsächlich Gefühle. Mit den anderen hat sie mehr Spaß und gibt ihnen was sie wollen. Der Spitzname mag ironischerweise passen, aber mögen tut sie ihn nicht gerade. Man gewöhnt sich aber wohl an alles.

WISH BEAR
» Kathryn Prescott » frei
Schon kurz nach ihrer Geburt vor 17 Jahren zeigte sich das sanfte Wesen von Amely Whelan. Sie musste die ersten Wochen im Krankenhaus bleiben, bevor sie mit ihren Eltern und ihrem älteren Bruder nach Manhattan durfte. Obwohl sie es hasst, bevormundet zu werden, hängt sie sehr an ihren Eltern und liebt vor allem ihren Bruder von ganzem Herzen. Fast so sehr wie ihn liebt sie aber auch Kunst jeglicher Art, ein ausgiebiges Frühstück und Zeit mit ihren Freunden. Aus dem kleinen Mädchen wurde die sensible, schüchterne und nachdenkliche junge Frau, das sie heute ist, aber für ihre Freunde zeichnet sie sich auch vor allem durch ihre treue, warmherzige Art und ihre endlose Hilfsbereitschaft aus. Wish Bear erfüllt gern Anderen ihre Wünsche und weiß, dass Wünsche wahr werden, wenn man nur fest an sie glaubt. Doch während es ihr leichtfällt, andere so zu nehmen, wie sie sind und sich alle immer auf sie verlassen können, hat sie mit sich selbst Schwierigkeiten... Amely leidet an Stimmungsschwankungen, die sie davon abhalten zur Schule zu gehen und ihr Leben so zu leben, wie ein Mädchen ihres Alters es sollte. Nicht einmal Zuckerwatte kann sie aufheitern. Momentan befindet sie sich in stationärer Behandlung, aber ihre Freunde lassen sie natürlich nicht im Stich. Besonders Bedtime Bear hat sie immer beschützt und auch Funshine Bear hat ein Auge auf sie, bis sie sich vielleicht eines Tages so lieben kann, wie sie geliebt wird. Spätestens, wenn endlich mal ein Mensch ihr eigentlich so großes Herz erobert.

LAUGH-A-LOT BEAR
» Lisa Backwell » frei
Ach ja, sie ist Frischling der Gruppe und weißt noch gar nicht genau wo sie da rein geraten ist. Durch Love-a-lot Bear ist sie überhaupt zu dieser Gemeinschaft gestoßen, denn sie kennt Sookie schon seit dem Kindergarten. Damals war ihre Freundschaft unschuldig und ohne diesen Problemen der Welt der Erwachsenen. Nicht lange ist es her, da sind sich die alten Freundinnen aus Kindertagen begegnet und sie dachte den selben Menschen von damals zu treffen. Es kam anders, denn Love-a-lot Bear zog sie mit in ihre Gemeinschaft, wo sie noch gar nicht genau weiß ob sie da richtig ist. Drogen und Partys sind für den Frischling neu und doch sehr aufregend. Sie ist wie damals vollkommen aufgedreht und damit auch noch ein wenig tollpatschig. Wie damals kann sie heute noch mit Selbstironie an ihre Fehler herangehen und lacht so laut sie kann. Verrückt trifft es gut, wenn sie mal wieder ohne Punkt und Komma redet. Ja, sie nimmt perfekt die Rolle des Laugh-a-lot Bear's ein und wird daher eigentlich ziemlich schnell schon mit diesem Namen gestempelt. Noch nie wusste die Gruppe schneller einen Namen. Willkommen bei den Care Bears.


Keiner der Charaktere ist fest in Stein gemeißelt, sondern dienen mehr als Vorschläge und Anregungen. Selbstverständlich könnt ihr eure eigenen Ideen (bezüglich eigenen Charakteren etc.) einbringen und uns vorstellen. Zusammen kann man dann gerne schauen ob eure Idee zur Gruppe passt. Manche der gesuchten Personen sind bereits Bestandteile einiger Ideen und sollten daher Änderungen gewünscht sein einfach nur ansprechen und zusammen kann man dann schauen ob das noch immer alles so passt. Wichtig ist uns lediglich, dass ihr euch eure eigenen Charaktere formt mit dem ihr auch zurechtkommt. Namen, Alter - die eventuell erwähnt wurden- und auch Avatarpersonen sind hierbei ebenfalls nur Vorschläge und können gerne nach Rücksprache beliebig geändert werden. Bei einer Person der Gesuchten, zu denen ein Einzelgesuch besteht, gelten die Regelungen die bereits im Einzelgesuch erwähnt wurden (Einzelgesuche daneben angegeben). Solltet ihr an diesem Gesuch Interesse haben, dann schaut doch einfach mal dort vorbei, der Link dazu steht jeweils dabei. Ansonsten freuen wir uns über Zuwachs der in die Gruppe dazu passt und mit bei verrückten Ideen von der Partie ist. Sollten sich jetzt noch Fragezeichen irgendwo herum schwirren stehen wir euch gerne mit Antworten zur Seite. Smile


storming gates | 31.10.2019
Offline  Suchen
 Zitieren 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste