index
nach oben
Dieses Forum nutzt Cookies

Schwesternschaft
empire state of mind
about the character

Lady Liberty ist alt genug, und gehört keiner Schicht an .

Für das Aussehen des Charakters stand niemand Modell.

about the user

Lady Liberty gehört seit 10.07.2017 zum Behind Closed Doors, verfasste bisher 131 Posts und 108 Threads und hört auf den Namen TEAM.
played by
TEAM
#1
partnerschaften
kriterien für partnerschaften

Aufgrund der stetig steigenden RPG-Welt und des damit einhergehenden Zeitaufwandes bzgl. der Partnerschaften, haben wir uns dazu entschlossen nur Sisterboards anzunehmen. Das soll heißen, dass es bei uns keine einfachen Partnerschaften gibt, sondern nur wenige besondere, die unserer Meinung nach die Interessen unserer User vertreten.

KRITERIEN, DIE ZU ERFÜLLEN SIND:
  • Ansprechendes Design.
  • Inplay muss eröffnet sein.
  • Fehlerfreie Codierung Eurer Daten.
  • Es sollten mind. 25 Mitglieder vorhanden sein.
  • Letzter Inplaypost sollte keine Woche her sein.
  • Bevorzugte Teamies, die einem bereits bekannt sind.

GRUNDSÄTZLICH LEHNEN WIR FOLGENDES AB:
  • Erotik-/Gefängnis-/Anstalten-Boards.
  • Boards mit NC-17 mit Ankündigung

anfragen, bestätigungen & änderungen
Eure Anfragen, Bestätigungen und Änderungen postet ihr bitte direkt in diesem Thread. Kennzeichnet euren Post bitte dementsprechend, um was es sich dabei handelt - [A] für Anfrage, [B] für Bestätigung, [Ä] für Änderung. Eure Storyline sollte ebenfalls mit selbigem Post hinterlassen werden. Anfragen, die weder die gewünschten Kritieren erfüllen, noch in unseren Augen die Interessen unserer User vertreten, werden unangekündigt und kommentarlos gelöscht.

unser button

Offline
 Zitieren 
User
about the character

Moses Henson wohnt im Lakewood Drive, Heaven Falls, ist 64 Jahre alt, arbeitet als Musiker und gehört zur Oberschicht.

Für das Aussehen des Charakters stand Bruce Willis Modell.

about the user

Moses Henson gehört seit 26.09.2022 zum Behind Closed Doors, verfasste bisher 24 Posts und 3 Threads und hört auf den Namen Tamy.
Moses Evil Henson
Zwei Regeln solltest du unbedingt kennen: 1. Nenn' ihn niemals Moe. Er hasst das wie die Pest. 2. Sprich ihn lieber nicht auf seinen zweiten Vornamen an. Er ist das Ergebnis einer Sauklaue und einer Mutter, die sich nie die Mühe machte, den Fehler korrigieren zu lassen.
64 yrs
Moses gibt nicht viel auf eine Zahl, sie diktiert ihm nicht, wie er sich verhalten soll. Allerdings fühlt er sich langsam alt, und das macht ihm doch sehr zu schaffen. Mehr, als er je zugeben würde.
Musican
Musik ist sein Leben, seit er denken kann. Ewtas "Anständiges" hat er nie gelernt. Und wozu auch? Der Erfolg gibt seiner Entscheidung von damals Recht. An der Band From Second Scratch kommst du nicht vorbei, sie wird in einem Atemzug mit Größen wie Aerosmith oder AC/DC genannt.
Single
Alles hat seine Vor- und Nachteile. Moses muss sich seinen Kaffee morgens selbst machen, dafür hat er aber auch seine Ruhe und kann machen, was er will, ohne Rücksicht nehmen zu müssen.
played by
Tamy
#2
Liebes Team,

als Userin, die sich hier sehr wohl fühlt, würde ich mich mich im Namen meines Teams freuen, wenn wir eine Schwesternschaft eingehen miteinander eingehen können.

Nachfolgend findet ihr unsere Daten!

Liebe Grüße, Tamy Smile



short facts
# New York City & New Orleans # Inplayjahr: 2021 # Szenentrennung # Profilsteckbriefe # Whitelist # Discordserver

new york city
concrete jungle where dreams are made of
There's nothing you can't do
Now you're in New York
These streets will make you feel brand new
Big lights will inspire you
Hear it for New York,
New York,
New York!

Ahh, Amerika. Das Land der unbegrenzten Möglichkeiten, nicht wahr? Und wenn es eine Stadt gibt, in der man seinen Träumen hinterherhetzt, dann ist das wohl New York City. Der Big Apple. Die Stadt, die niemals schläft. Das alles sind Namen, die man diesem Schmelztiegel von Kulturen und Möglichkeiten bisher gegeben hat. Aber im Grunde geht es hier in erster Linie um eines: Erfüll deine Träume. Jeder kann es schaffen und zum Millionär werden, richtig? Falsch. Aber das schreiben wir natürlich nicht in unsere Tourismus-Broschüren. Wer etwas schaffen will, der muss arbeiten, arbeiten und nochmal arbeiten. Sei es im Anzug auf der Wallstreet, wo mit Wertpapieren spekuliert wird, oder auf den Laufstegen der Modeszene, die nicht nur während der Fashion Week zu den beliebtesten der Welt gehören. Sei es als Diplomat bei den Vereinten Nationen, wo über die Geschicke der Welt verhandelt wird, oder als Bühnendarsteller am Broadway, der für viele Schauspieler das ultimative Ziel darstellt.

Aber denke immer daran: Jahr für Jahr haben zumindest ein paar Tausend Leute genau die gleiche Idee und die gleichen Pläne wie du. Wundere dich also nicht, wenn du am Ende doch nur in einem der unzähligen Cafés oder Buchshops jobbst, um dein kleines Appartment gerade so bezahlen zu können. Denn ja, das Leben in New York ist hart - und teuer geworden - aber wenn man es geschafft hat, gibt es wohl keine coolere Stadt zum Leben. Hier reihen sich Bars, Cafés und Wolkenkratzer aneinander. In keiner anderen Stadt gibt es so viel Multi-Kulti wie in New York und die Einwohner sind stolz auf ihre Stadt und auf sich selbst. Lausche dem Potpourrie aus Sirenen, Hupen, Gesprächen und Presslufthämmern. Lass dich gefangen nehmen von den visuellen Eindrücken der unzähligen bunten Lichter am Times Square. Erlebe die verschiedensten Kulturen in unseren verschiedenen Nachbarschaften. Was das wichtigste ist? Verfolge deine Träume. Sei es im wirtschaftlichen oder im künstlerischen Bereich, alle Menschen zieht es nach New York City. Und zur Entspannung? Zur Entspannung gehen wir alle zusammen in einen guten Jazzclub, denn New York ist nicht nur das Mekka des Jazz, sondern auch die Heimat der besten Musiker wie Benny Golson, Duke Ellington und Cecil Taylor.


new orleans
In the South Land, there's a city
Way down on the river
Where the women are very pretty
And all the men deliver
Hey partner, don't be shy
Come on down here and give us a try
You wanna do some livin' before you die?
Do it down in New Orleans

Willkommen im Big Easy, 1.300 Meilen südlich vom Big Apple. Dem Paris des Südens. Aber bitte nicht dieses unsagbare... N'Awlins, wie die Touristen es immer wieder versuchen. Unser Motto? Laissez les bon temps rouler. Im weitesten Sinne: Genieße das Leben! Und das tun wir hier in vollen Zügen. Das ganze Jahr über herrschen hier milde Temperaturen und Sonnenschein und das spiegelt sich gut in den Gemütern unserer vielfältigen Einwohner wieder. In nahezu allen Gassen erklingt Musik, es duftet nach gutem kreolischen Essen und man lebt, anstatt sich von einem unaufhaltsamen Trott aus Arbeit und Grau vorantreiben zu lassen. Natürlich kommt man nicht ganz ohne Job aus, denn auch hier müssen die Mieten und Lebensmittel bezahlt werden, doch tut man es mit einem Lebensgefühl, welches seines Gleichen sucht. Der Job verdirbt einem hier in den seltensten Fällen die gute Laune. Dafür ist hier einfach viel zu viel los. Jedoch hat auch jede Stadt seine dunklen Seiten. New Orleans ist hier keine Ausnahme. Leider bestätigt sich immer wieder, dass hier eine hohe Kriminalität vorherrscht. Es ist bei weitem nicht so schlimm, wie die Medien es uns glauben machen wollen, aber man kann auch nicht abstreiten, dass es unheimlich ist, allein im Dunkeln durch gewisse Gegenden zu gehen. Aber, hey, unsere Polizei tut sicher ihr bestes, um das in den Griff zu bekommen.


Also, komm in die Stadt, in der sich der Geruch frisch gerösteten Kaffees mit dem des Wassers des mächtigen Mississippi vermischt. Rieche die Drinks, wenn du an den Clubs auf der Bourbon Street vorbeigehst. Und läuft dir bei den Gerüchen aus den Küchen der bekannten und unbekannten Restaurants der Stadt nicht das Wasser im Mund zusammen? New Orleans riecht wie „zu Hause“. Und alles wird begleitet vom wunderschönen Dixieland Jazz, denn natürlich ist unsere Stadt nicht nur die Wiege des Jazz, sondern auch die Heimat der besten Musiker, wie Louis Armstrong, Dr. John oder Trombone Shorty. Interesse? Wir warten. Aber lass dich nicht auf die dunklen Kräfte des Voodoo ein. Nicht den Kram für Touristen. Echtes Voodoo.

In welcher Stadt möchtest du leben? In der Millionenmetropole New York, in der du alles erreichen kannst, aber auf dem Weg dorthin vielleicht vergisst das Leben zu leben? Oder in New Orleans, der gemütlichen Großstadt, die dir gewiss weniger graue Haare bringt, aber in der du vielleicht die Chance deines Lebens verpasst? Egal für welche Stadt du dich entscheidest, du wirst dort die beste Zeit deines Lebens haben/verbringen – versprochen.




made by pand0rica



Sisterbutton:
Offline
 Zitieren 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste