index
nach oben
Dieses Forum nutzt Cookies

Pairing When I feel the dark and I open my heart
User
about the character

Pearl Broker wohnt in Manhattan, New York City, ist 20 Jahre alt, studiert an der Universität Psychologie und gehört zur Mittelschicht.

Für das Aussehen des Charakters stand Shin Yu-na Modell.

about the user

Pearl Broker gehört seit 14.04.2022 zum Behind Closed Doors, verfasste bisher 3 Posts und 3 Threads und hört auf den Namen Karen.
Pearl Broker
20 Jahre
Psychologie Studentin
single
played by
Karen
#1


Prolog Der Regen prasselte in einem monotonen Geräusch in die dichten Bäume, die bereits begannen ihre Blätter dem Herbst zu widmen. Bei dem Blick durch den dunklen Park in New York in Abenddämmerung, rechnest du gewiss nicht mehr mit einem jungen Mädchen. Dein Plan ist ganz klar nur noch der direkte und schnellste Weg in dein eigenes zu Hause. Verschiedene Menschen gingen an dir vorbei in Regenjacken gekleidet oder bewaffnet mit einem Regenschirm. Keiner wollte länger hierbleiben, denn sie hatten alle einen schnelleren Schritt drauf, als es sonst üblich gewesen wäre. Also ziehst du dir deine Kapuze deines Hoodies nur noch weiter ins Gesicht in der Hoffnung, dass zumindest ein wenig dein Gesicht geschützt bliebe. Du warst bereits an dem großen Spielplatz vorbei und auf halber Strecke bereits draußen, doch dann hörtest du das Schluchzen einer jungen Frau. Zuerst warst du dir nicht sicher, ob du es dir nur einbildest und warst weiter gegangen, doch du hörtest sie wieder und konntest nicht einfach weiter gehen. Du suchtest nach dem Geräusch, welches sich in deine Ohren gedrängt hatte und dich vielleicht nicht mehr verlassen würde, solltest du weiter gehen. Du brauchtest im Regen einen Moment, um das junge Wesen mitten auf der Wiese zu entdecken. Sie war vor dem Regen vollkommen ungeschützt, in sich zusammengesackt und hielt sich ihre Hände schützend vor ihrem Gesicht. Dir war sofort klar, dass sie wohl weinte. Natürlich zögertest du, aber es ließ dich nicht los und so bist du zu ihr, um ihr zu helfen. Aber du wusstest nicht auf was du dich eingelassen hast. Richtig?
traced the shorelines
through 1000 histories


Eine kleine Prinzessin wie die junge Pearl kann doch niemals einer Fliege etwas antun. So hat man damals gedacht und manche denke bestimmt auch heute noch so von der jungen Frau. Doch sie hat es Faustdick hinter den Ohren, aber ihre großen Augen und ihr süßes Gesicht wusste genau zu täuschen. Dabei hatte ihr Leben unschuldig begonnen. Aufgewachsen war sie wohlbehütet bei ihrer koreanischen Mom und ihrem amerikanischen Dad zusammen mit ihrer geliebten Schwester. Sie lebte das Leben einer kleinen perfekten Cheerleaderin. Natürlich hatte sie hier und da ihre kleinen Problemen, doch an sich war alles genauso, wie es für ein amerikanischer Teenager sein sollte. Ein Unfall änderte alles, sie verlor ihren Dad und auch die Mom, die sie damals kannte. Selbst ihre Schwester war lange eine andere. Sie musste lernen damit zu leben und in all der neuen Verantwortung hat sie irgendwann ausbrechen müssen. So kam sie in eine Erziehungsanstalt und lernte einen Mann kennen, der sie abhängig werden ließ von ihm. Heute lebt sie ein Leben ganz neu und ganz allein irgendwo im nirgendwo zurück im Leben bei ihrer Schwester. Sicher keine gute Idee. Aber was blieb ihr schon anderes übrig?
Pearl surname 20 years psychology student Shin Yu-na searching
Tyrese Poitier 24 years casual jobs Jharrel Jerome wanted
Wen könnte man besser Fragen, wie es ist, wenn andere über das eigene Leben entscheiden als dich? Du kennst dich damit bestens aus und bist da wahrscheinlich mehr oder weniger reingewachsen. Deine Eltern hatten nicht viel Geld und sie lebten mit den Vorurteilen anderer inmitten der Bronx. Du bist nicht das einzig Kind und dich unter ihnen zu beweisen, war umso schwieriger an manchen Tagen gewesen. Dir etwas leisten zu können und unter deinen Mitmenschen einen Platz zu bekommen schien lange unmöglich für dich. Du hast angefangen zu stehlen und angefangen deine eigenen Gesetze zu gestalten. Du wusstest immer, dass es falsch war, aber es passierten so viele falsche Dinge um dich herum, die auch du ertragen musstest. Warum also solltest du nur das Instrument sein und nicht selbst agieren? So hatte alles angefangen. Wie weit es gehen würde, hättest du dabei nicht gedacht. Jugendstrafen und am Ende mehrere male für einige Male im Gefängnis. Dabei bist du ein guter Mensch und hast das Herz am rechten Fleck. Aber wen nützte das, wenn sich niemand dafür interessierte und es nicht einmal in Erwägung zog? Aber du willst dien Leben in Griff bekommen und so hältst du dich inzwischen fern von Kriminalität, hast einen Bewährungshelfer an deiner Seite und willst all den Vorurteilen trotzen. Du bist etwas wert! Aber es ist nicht einfach und manchmal scheint es unmöglich.
Epilog Als du die junge Frau fandest und du ihre verwischte Mascara ihr Gesicht zeichnete, war es ein schrecklicher Anblick. Es tat dir sofort vom Herzen her leid und es war für dich nur selbstverständlich ihr zu helfen. Niemand sollte so allein bei späten Abend mitten im Regen am Boden sein. Also wolltest du ihr helfen. Natürlich wehrte sie sich und wollte deine Hilfe nicht, aber du hattest deine ganz eigene Art und Charm, um sie schlussendlich davon zu überzeugen. Dass ihr aus unterschiedlichen Welten kommt, war dir dabei vollkommen egal. Es begann bereits bei eurer Herkunft und ging weiter zu eurem finanziellen Hintergrund. Ihr fehlte es an nichts, aber bei dir sah es anders aus. Wer aber fragte schon nach all diesen unbedeutenden Dingen, wenn die Seele gebrochen bereits am Boden lag? Die Geschichte der jungen Pearl ist eher traurig, aber das weißt du nicht. Ein aggressives kleines Nervenbündel, welches ihre Aggressionen gelernt hatte, anders zu kompensieren. Nein, so einfach ist das nicht. Ihre Geschichte hat sie schon vor langer Zeit zu Fall gebracht. Wie ähnlich sie dir damit ist? Das scheint auch noch eine Zeitlang egal. Du interessierst dich für sie und sie weist dich selbst nach dieser einen Nacht ab, wo du ihr geholfen hattest. Aber vielleicht hat sie nur Angst? Etwas so Unpassendes kann manchmal viel mehr passen, als es manche glaubten, dafür musste man nicht an Ying und Yang glauben. Was denkst du?
Informationen Woooooow! Ich freu mich riesig, dass du es hierher geschafft hast und ich hoffe du fandest die Idee ebenso fesselnd wie ich. Sie kam mir recht spontan und verließ mich auch nach einigen Tagen nicht, sondern reifte nach und nach vor sich hin. Also hab ich sie nun aufgeschrieben und zu einem Gesuch ausgebaut. Der junge Mann soll Pearls Rettung sein, zu einer Zeit, wo sie glaubt alles verloren zu haben und auch ihre letzte Hoffnung im Nichts zerrinnt. Für mich find ich besonders spannend, dass sie auf dem ersten Blick so vollkommen unterschiedlich zu sein schein – sowohl äußerlich als auch vom Auftreten, aber schlussendlich mehr Gemeinsamkeiten haben, als man glauben mag. Es wird dramatisch und sicher nicht einfach, es wird sicher lange brauchen, bis sie sich beide zur gleichen Zeit darauf einlassen können. Aber wer in Pearls Herzchen ist, der kommt da auch nicht mehr so schnell raus, so viel sei gewiss. Wie du ihn nun wirklich aufbauen magst, würde ich da schon in großen Teilen ganz dir überlassen. Vielleicht war die Familie gar nicht so arm oder nicht mal groß? Vielleicht hatte er seine Probleme auch ganz woanders? Er sollte nur ein gutes Herz haben und bereits seine Probleme stemmen müssen. Vielleicht hast du da sogar schon eine genauere Idee? Das Alter und Name als auch Beruf sind hier nur Vorschläge und ganz klar anpassbar. Avatarperson habe ich mir aktuell für ihn Jharrel Jerome überlegt, bin da aber auch noch vollkommen ungebunden und gespannt welche Idee du mitbringst.
Ich denke, dass ich jemanden suche, der wirkliches Interesse und co mitbringt, brauch ich nicht direkt zu sagen, das sollte selbsterklärend sein. Für mich ist es lediglich noch wichtig zu sagen, dass ich im RPG gerne entspannter bin und Stress dahinter nicht gern hab. Manchmal ist der Alltag einfach schon voll genug, dass man am Ende eines Tages einfach nicht mehr zum posten kommt. Da kann man schon mal länger warten, aber genauso kann es mal schneller gehen. Auf jeden Fall einmal im Monat kann man mit einem Post von mir im Schnitt rechnen. Postinglänge beläuft sich bei mir bei etwa 3000+ Zeichen, aber ich kann mich da auch meistens anpassen und hätte auch keine Probleme mit weniger Zeichen. Also hab keine Scheu dich zu melden, bin ganz handsam und freu mich einfach, wenn du dich meldest. Auch bei Fragen stehe ich immer gern bereit. So weit würd ich es jetzt einfach stehen lassen. Freu mich einfach, wenn du dich melden würdest!


storming gates | 26.06.2022
Offline  Suchen
 Zitieren 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste