index
nach oben
Dieses Forum nutzt Cookies

Sonstiges Hotel Sunnyside
User
about the character

Julia McCallister wohnt in Brooklyn, New York City, ist 35 Jahre alt, arbeitet als Zimmermädchen (Internistin) und gehört zur Mittelschicht.

Für das Aussehen des Charakters stand Sarah Wayne Callis Modell.

about the user

Julia McCallister gehört seit 13.07.2021 zum Behind Closed Doors, verfasste bisher 19 Posts und 4 Threads und hört auf den Namen Chris.
Julia McCallister, die meisten nennen mich einfach Julia, in meinem "neuen Job" bevorzuge ich aber einfach Jay!
Mittlerweile bin ich 35. Früher hab ich mich in dem Alter wo anders gesehen, aber man muss das Leben nehmen wie es kommt.
Ich bin Ärztin, Internistin genauer gesagt. Offziell bin ich aber aktuell ein Zimmermädchen... Ein Zimmermädchen das sich um die Verletzungen von Kriminellen kümmert und keine dumme Fragen stellt. Wie das alles zusammenhängt? Ne, das erkläre ich dir jetzt bestimmt nicht!
Ich bin... Naja, es gibt einen Mann, von dem ich die Finger nur schwer lassen kann, aber ich bin... Ich bin Single. Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass das zwischen uns klappt. Wir haben beide so unsere Geheimnisse... Deswegen reicht es nicht für mehr... Oder hat es das zumindest bisher nicht.
played by
Chris
#1


HOTEL SUNNYSIDE
We do what it takes – whatever it takes

Das Hotel Sunnyside! Eine Institution der besonderen Art. Hier will niemand freiwillig übernachten, der nicht gerade nicht ganz unbeschadet aus kriminellen Machenschaften heraus kam. Ja, du liest richtig. Das Hotel Sunnyside ist kein richtiges Hotel. Es ist kein Platz für Touristen, auch keine Stundenzimmer werden hier vermietet! Nein, das Hotel ist für „nicht-Mitglieder“ grundsätzlich ausgebucht. Aufgenommen werden hier nur Kriminelle, die sich Verletzungen bei irgendwelchen illegalen Aktivitäten zugezogen haben und ihren Monatsbeitrag beglichen, oder genug Bargeld dabei haben. Hier gibt es keine unnützen Fragen, es zählt lediglich die Behandlung der Wunden. Gut bei einer Stichwunde ist es für die „Zimmermädchen“ durchaus von Bedeutung, ob es nun eine kurze Klinge, oder doch etwas längeres war.... Die Rezeption, das sind hier ausschließlich Männer, die sich zu verteidigen wissen! Ihr Job ist es nämlich weniger für das Wohl der „Gäste“, als für ihre Sicherheit zu sorgen. Wer hier ankommt, der darf nämlich erstmal seine Waffen abgeben, den wer weiß, ob der Zimmergenosse nicht vielleicht gerade ein verhasster Rivale ist?

Ihr seht, das Sunnyside ist eine Institution der besonderen Art. Die Menschen die dort Arbeit gefunden haben, haben genauso wie ihre Patienten Dreck am Stecken! Die Nachfolgenden Vorschläge sind genau das! Vorschläge! Sie müssen nicht so sein, wie hier kurz beschrieben und ihr seht auch, sie sind charakterlich ziemlich frei gehalten, falls ihr euch doch für einen von ihnen entscheidet. Vom Alter her, fände ich eine bunte Mischung schön. Vielleicht keine Jungspunde, die sozusagen noch grün hinter den Ohren sind, aber wenn jemandem die passende Story dazu einfällt, happy welcome! By the way, wäre eure Arbeitgeber Milas de Escobar... Ein sehr geschäftüchtiger Mann... Aber das weiss keiner von den Angestellten hier, nur er kennt jede Akte!

Julia McCallister
„Zimmermädchen“ | 35 Jahre | Sarah Wayne Callies | vergeben
Die Ärztin mit dem Problem mit Beträubungsmitteln. Sie betäubt ihre negativen Gefühle damit. Den Grund dafür? Den wird sie dir niemals freiwillig erzählen! Aber das spielt auch keine Rolle. Sie tut ihre Arbeit und greift ihren Kollegen auch gern mal unter die Arme. Sie ist die neueste im Team und ersetzt eine ältere Dame, die dank Parkinson nicht mehr praktizieren kann.

Catherine Statham
“Zimmermädchen“ | ca.56 Jahre | Amy Adams
Schon seit mehreren Jahren arbeitet Amanda im Hotel Sunnyside. Wie sie hier gelandet ist? Ob es etwas damit zu tun hat, das ihr Mann damals auf seltsame Weise aus dem Leben geschieden ist, und sie früher einen ganz anderen Namen besaß? Vielleicht, vielleicht auch nicht.... Die langjährigste Mitarbeiterin im Sunny-Side ist jedenfalls auch die mit der haarigsten Zähnen!

Jerome Tucker
“Roomboy“ | ca. 36 Jahre | Donald Faison | gesucht
Für jeden Spaß zu haben, ist der einzig männliche Arzt im Team... Denkst du! Er lacht zwar gerne, aber ganz bestimmt nicht wenn es auf seine Kosten geht! Es ist ein offenes Geheimnis das er hier gelandet ist, weil sein Vater Mitglied im Cartell war, bis er vor zwei Jahren bei einem „Verkehrsunfall“ ums Leben kam.

Marco de Giorgi
“Rezeptionist“ | ca. 51 Jahre | Max Ryan | gesucht
Es gibt wenige Dinge, die der aus Italien stammende nicht erledigen würde. Angefangen hat seine Karriere als Türsteher. Daraus wurde Personenschützer und irgendwie ist er dadurch im Hotel Sunny-Side gelandet. Er kennt fast alle Tricks und einige der Löcher im Putz in der Lobby, liegen seinen Fäusten zu Grunde! AUA!

Patrick Jones
“Rezeptionist“ | ca. 36 Jahre | Harry Shum jr. | gesucht
Man sieht es ihm nicht an, aber er ist wahrscheinlich der Rezeptionist, der sich am besten verteidigen kann. Vor 20 Jahren, da war seine Welt heil und er der Karate Jugend Weltmeister. Nachdem seine Eltern aber bei einem Unfall ums Leben kamen, wechselte er aus der sozialen Oberschicht in ärmliche Verhältnisse. Die neue Umgebung zwang ihn, sich umzustellen. Und über einige Umwege ist er schließlich hier gelandet.

Calvin Winterberg
“Rezeptionist“ | ca 48 Jahre | Matt Damon | gesucht
Mit einem freundlichen Lächeln, haut er dir liebend gern eine auf die Fresse! Nein, Calvin hat kein Problem mit Gewalt, eher ohne. Er steht darauf, wenn er Knochen brechen hört und hat selbst fast kein Schmerzempfinden. Lange Jahre arbeitet er schon für das Cartell, musste aber aufgrund eines Zwischenfalls zu seinem eigenen Schutz in den „Innendienst“ wechseln. Nein, er ist nicht gern hier, aber er respektiert die Entscheidungen seines Chefs und zählt die Tage, bis er wieder los legen darf.

Pagen (Pflegepersonal)
Natürlich können die Ärzte, die immer allein in ihrer Schicht sind, nicht alles komplett erledigen. Vor allem bei komplizierteren Eingriffen brauchen sie Hilfe. Und die kommt von euch. Ob ihr alle überhaupt eine abgeschlossene Ausbildung habt, das sei mal dahin gestellt. Jedenfalls habt ihr genug Fachwissen um zu assistieren, oder einfache Wunden zu versorgen. So ein kleiner Schnitzer? Ja kein Thema, das könnt ihr auch selbst Nähen...

Andere Angestellte
Der Tellerwäscher, der eigentlich die Beitragszahlungen kontrolliert? Der Hausmeister... Naja, dafür braucht man wohl kaum einen „Deck-Beruf“, aber man braucht ihn! Die Frühstücksköchin, die jeden Tag für das leibliche Wohl der „Gäste“ sorgt? Oder doch lieber die Spülkraft, die Spaß daran hat das Blut von Tellern und Betten zu entfernen? Jede weitere Idee ist natürlich unheimlich gern gesehen, wenn sie in den Grundgedanken passt.

BY MEL


storming gates | 01.09.2021
Yelena Sergejeva, Damon London, Daniel Ko, Milas de Escobar gefällt dieser Beitrag
Offline  Suchen
 Zitieren 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste