nach oben
Dieses Forum nutzt Cookies

Freunde i'll be there for you
User
about the character

Charlotte Harding wohnt in Queens, New York City, ist 38 Jahre alt, arbeitet als Journalistin und gehört zur Mittelschicht.

Für das Aussehen des Charakters stand Reese Witherspoon Modell.

about the user

Charlotte Harding gehört seit 13.10.2018 zum Behind Closed Doors, verfasste bisher 32 Posts und 7 Threads und hört auf den Namen anni.
Man sagt, jeder einzelne Mensch auf unserer schönen Mutter Erde, ist am Ende die Summe seiner Erfahrungen, die er im Laufe seines Lebens so gemacht hat. Aber was sagt das eigentlich genau über einen selbst aus? Auch Charlotte Harding – als Journalistin – hat sich diese Frage bereits schon ein paar Mal gestellt, konnte jedoch bisher leider nie, eine konkrete Antwort drauf finden. Zumindest nach außen hin, scheint ihr Leben aktuell wieder perfekt zu sein. Sie zählt zu den – mehr oder weniger glücklichen – Menschen, welche New York City, als ihre Heimat bezeichnen können. Obwohl sie zwischendurch auch einige Jahre, in Los Angeles gelebt hat, hing ihr Herz jedoch schon immer irgendwie am sogenannten "Big Apple". Kein Wunder also, dass sie auch nicht besonders lange gezögert hat, als die New York Times ihr den Redakteursposten für den Lokal Teil, der Stadt angeboten hat. Ihr Job spannt sie zwar beruflich schon ziemlich ein, doch natürlich liebt sie es dennoch täglich über die lokalen Ereignisse der Stadt zu berichten, egal wie schön oder wie schrecklich diese auch immer sein mögen. Allerdings nehmen ihre Aufgaben als Lokalredakteurin sie oftmals auch so sehr in Beschlag, dass ihr Privatleben dadurch leider ziemlich oft droht auf der Strecke zu bleiben. Ohne ihre Mutter, welche sie vor allem bei der Betreuung ihrer sechsjährigen Tochter unterstützt, wäre es für Charlie wohl auch sehr viel schwieriger, alles in ihrem Leben unter einen gemeinsamen Hut zu bekommen. Doch auch bei all der vielen Arbeit, bleibt ihre kleine Tochter dennoch immer noch das wichtigste, für die zierliche Blondine. Daher versucht sie natürlich auch so viel Zeit wie eben nur möglich, mit der Grundschülerin zu verbringen. Aber auch schon allein die Chancen – überhaupt irgendwann einmal Mutter zu werden – standen vor allem anfangs nicht immer so besonders gut, für die nun achtunddreißigjährige. Schon während ihrer ersten – wenn gleichzeitig auch eher kurzen – Ehe, wünschte die Blondine sich eine eigene kleine Familie, mit ihrem damaligen Ehemann. Doch es stellte sich schließlich heraus, dass ihr Ehemann zeugungsunfähig war. Was dann letztendlich aber auch mit einer der Gründe war, aus dem Charlotte sich irgendwann – wenn auch schweren Herzens – lieber für die Scheidung entschied. Erst in Los Angeles, weit weg von ihrer Heimatstadt, schien sich das Blatt tatsächlich für sie zu wenden. Als sie dort ihren zweiten Ehemann – den Vater ihrer Tochter – kennenlernte. Erneut fand sie sich darauf jedoch schon bald erneut, in einer Ehe wieder, die jedoch nur nach außen hin perfekt wirkte. Während sie sich um den Haushalt, die gemeinsame Tochter und ihren eigenen Job kümmerte, betrog ihr Mann sie zur selben Zeit, mit einem talentierten und vor allem auch jüngeren, aufstrebenden Schauspieltalent. Traurigerweise dauerte es lange, bis Charlie schließlich durch puren Zufall endlich dahinter kam. Aber nach dem selbst sie die Wahrheit nicht mehr so leichtfertig leugnen konnte, schien auch hier eine Trennung, nur noch das einzig richtige zu sein. Inzwischen hat die nun alleinerziehende Mutter bereits die zweite Scheidung in ihrem Leben eingereicht, ist jedoch erleichtert über ihre Entscheidung. Dem Thema Ehe und dabei möglicherweise auch irgendwelchen Beziehungen, hat sie gerade jedoch eher abgeschworen. Denn zwei gescheiterte Ehen, sind doch schließlich genug oder vielleicht doch nicht?
played by
anni
#1

i'll be there for you
'cause you're there for me too

» die suchende «
Charlotte Harding
38 Jahre # getrennt # Lokalredakteurin # Reese Witherspoon
Man sagt, jeder einzelne Mensch auf unserer schönen Mutter Erde, ist am Ende die Summe seiner Erfahrungen, die er im Laufe seines Lebens so gemacht hat. Aber was sagt das eigentlich genau über einen selbst aus? Auch Charlotte – als Journalistin – hat sich diese Frage bereits schon ein paar Mal gestellt, konnte jedoch bisher leider keine konkrete Antwort drauf finden. Zumindest nach außen hin, scheint ihr Leben aktuell wieder perfekt zu sein. Sie zählt zu den – mehr oder weniger glücklichen – Menschen, welche New York City, als ihre Heimat bezeichnen können. Obwohl sie zwischendurch auch einige Jahre, in Los Angeles gelebt hat, hing ihr Herz jedoch schon immer irgendwie am sogenannten "Big Apple". Kein Wunder also, dass sie auch nicht besonders lange gezögert hat, als die New York Times ihr den Redakteursposten für den Lokal Teil, der Stadt angeboten hat. Ihr Job spannt sie zwar beruflich schon ziemlich ein, doch natürlich liebt sie es dennoch täglich, über die lokalen Ereignisse der Stadt zu berichten, egal wie schön oder wie schrecklich diese auch immer sein mögen. Allerdings nehmen ihre Aufgaben als Lokalredakteurin sie oftmals auch so sehr in Beschlag, dass ihr Privatleben dadurch auch ziemlich oft droht auf der Strecke zu bleiben. Ohne ihre Mutter, welche sie vor allem bei der Betreuung ihrer sechsjährigen Tochter unterstützt, wäre es für Charlie wohl auch sehr viel schwieriger, alles in ihrem Leben unter einen gemeinsamen Hut zu bekommen. Doch auch bei all der vielen Arbeit, bleibt ihre kleine Tochter dennoch immer noch das wichtigste, für die zierliche Blondine. Daher versucht sie natürlich auch so viel Zeit wie eben nur möglich, mit der Grundschülerin zu verbringen. Aber auch schon allein die Chancen – überhaupt irgendwann einmal Mutter zu werden – standen vor allem anfangs, nicht immer so besonders gut, für die nun achtunddreißigjährige. Schon während ihrer ersten – wenn gleichzeitig auch eher kurzen – Ehe, wünschte die Blondine sich eine eigene kleine Familie, mit ihrem damaligen Ehemann. Doch es stellte sich schließlich dabei heraus, dass ihr Ehemann zeugungsunfähig war. Was dann letztendlich aber auch mit einer der Gründe war, aus dem Charlotte sich irgendwann – wenn auch schweren Herzens – lieber für die Scheidung entschied. Erst in Los Angeles, weit weg von ihrer Heimatstadt, schien sich das Blatt endlich tatsächlich für sie zu wenden, als sie dort ihren zweiten Ehemann – den Vater ihrer Tochter – kennenlernte. Erneut fand sie sich darauf plötzlich in einer Ehe wieder, die jedoch nur nach außen hin perfekt wirkte. Während sie sich um den Haushalt, die gemeinsame Tochter und ihren eigenen Job kümmerte, betrog ihr Mann sie zur selben Zeit, mit einem talentierten und vor allem auch jüngeren, aufstrebendem Schauspieltalent. Traurigerweise dauerte es lange, bis Charlie schließlich durch puren Zufall dahinter kam. Aber nach dem selbst sie die Wahrheit nicht mehr so leichtfertig leugnen konnte, schien auch hier eine Trennung, nur noch das einzig richtige zu sein. Inzwischen hat die nun alleinerziehende Mutter bereits die zweite Scheidung in ihrem Leben eingereicht, ist jedoch erleichtert über ihre Entscheidung. Dem Thema Ehe und dabei möglicherweise auch irgendwelchen Beziehungen, hat sie gerade jedoch eher abgeschworen.

» die gesuchte «
Allison Prince
40 Jahre # verheiratet # Scheidungsanwältin # Jennifer Aniston
Woher du Charlotte kennst? Diese Frage, kannst wahrscheinlich nur du am besten beantworten. Vielleicht kennt ihr euch ja sogar schon, bereits seit dem gemeinsamen Studium an der Columbia University, wo ihr jedoch nicht nur zusammen Jura bzw. Journalismus studiert habt, sondern auch gemeinsam – als Cheerleader – die Footballmanschaft der Uni angefeuert habt. Da Charlotte ja inzwischen sogar bereits zwei Mal verheiratet war, warst du ja möglicherweise sogar bei beiden Hochzeiten, eine ihrer Brautjungfern und hast es dir auch nicht nehmen lassen, gleich zwei Mal einen rauschenden Junggesellinnenabschied für deine Freundin zu schmeißen. Es wäre allerdings aber auch sicher ganz gut möglich, dass ihr euch erst etwas später, während Charlotte’s Zeit in Kalifornien kennengelernt habt. Aber egal wodurch oder wie lange, ihr euch mittlerweile nun schon kennt, ihr zählt auf jeden Fall zum engsten Freundeskreis, der jeweils anderen. Anders als Charlie, welche sich ja mittlerweile beruflich von der kleinen Journalistin bis hin zur Lokalredakteurin – bei der New York Times – hoch gearbeitet hat, hast du dir letztendlich inzwischen einen Namen als knallharte Scheidungsanwältin gemacht. Denn jeder der vor hat sich scheiden zu lassen, hätte dich dabei bestimmt wirklich lieber auf seiner eigenen Seite, als auf der des zukünftigen Ex. Denn immerhin ist ja allgemein bekannt, dass jeder deiner Klienten am Ende als Gewinner/in aus jedem – noch so komplizierten – Verfahren hervor geht. Allerdings läuft dein Privatleben leider alles andere, als so gut wie deine berufliche Karriere. Nach außen hin bist du zwar glücklich vergeben, doch dieser Schein trügt natürlich. Du kannst es zwar nicht beweisen und doch, hast du jedoch – besonders in letzter Zeit – immer wieder dieses ungute Gefühl, dass irgendetwas nicht so ganz stimmen kann. Kann es vielleicht wirklich so sein, dass dein Ehemann dich tatsächlich mit einer anderen betrügt?

» das schlusswort «
Ich habe mich bewusst dazu entschieden, dass Gesuch eher so offen wie nur möglich zu halten. Zum einen weil ich finde, der Charakter sollte immer dem Spieler selbst, am meisten zusagen und zum anderen, weil ich wirklich sehr gerne gemeinsam plotte und plane. Daher dürfen meine Angaben, natürlich auch sehr gerne geändert oder einfach beibehalten werden, eben ganz wie ihr mögt. Nur bei der Avatarperson, würde ich eigentlich schon ganz gern Jennifer Aniston beibehalten. Deshalb würde ich mir an dieser Stelle, dabei auch gern das Recht für ein Veto sichern, falls sie euch am Ende doch nicht so zusagen würde. Aber ansonsten dürfen Name, Alter und Beruf ruhig einfach abgeändert werden. Was das Inplay betrifft, habe ich sogar schon die ein oder andere Idee, welche man später dann auch gemeinsam umsetzen könnte. Außerdem darf der Charakter, sich selbstverständlich auch sehr gern, in seine ganz eigene Richtung entwickeln und sich, in sein ganz eigenes Chaos oder auch Drama stürzen bzw. die Menschen um sich herum, dann auch gleich mit sich in die Tiefe ziehen.

Nun noch kurz etwas zu mir. Ich gehöre schon länger zum Inventar dieses Boards. Daher besteht auch kein Grund zur Sorge, dass ich so einfach und quasi über Nacht verschwinden werde. Meine Postinglänge liegt so ca. bei 600 Wörtern aufwärts. Daher wäre es schön wenn du eine ähnliche Postinglänge haben solltest. Aber diese Voraussetzung ist kein Muss, da ich selbst bei Posts auch mehr Wert auf die Qualität, als auf die eigentliche Länge lege. Ich versuche auch regelmäßig zu posten, bin aber gleichzeitig auch sehr geduldig, sollte es damit hin und wieder mal wirklich etwas länger dauern. Sollten noch Fragen zum Gesuch bestehen, beantworte ich diese natürlich auch sehr gern. Außerdem besteht auch noch die Möglichkeit sich vorab schon einmal über Discord oder auch Skype, ein bisschen zu beschnuppern. Ich freue mich über jeden Interessenten!

bereitgestellt von Ales

storming gates | 24.01.2021
Merlin Baker und Rowan Burgess gefällt dieser Beitrag
Offline  Suchen
 Zitieren 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste